D. Ferrer – T. Berdych 30.05.2016, Roland Garros

Ferrer – Berdych / Roland Garros – Im Kampf um den Viertelfinaleinzug werden wir das Duell zwischen dem Spanier D. Ferrer und dem Tschechen T. Berdych analysieren. In der letzten Turnierrunde hat Ferrer gegen F. Lopez 3:0 gefeiert, während Berdych in einem Vier-Satz-Match über P. Cueves triumphierte. Beginn: 30.05.2016 – 11:00 MEZ

D. Ferrer

Ferrer befindet sich derzeit auf dem 11. Platz in der Tabelle. Sein bestes Ranking hatte er 2013 als er der drittbeste Tennisspieler der Welt gewesen ist. Wir sollten aber erwähnen, dass er in dieser Saison viele Probleme mit Verletzungen hatte. Von insgesamt 26 gewonnenen Titeln in der bisherigen Karriere hat er fünf davon in der vergangenen Saison geholt und zwar in Doha, Rio de Janeiro, Acapulco, Kuala Lumpur und in Wien.

Ferrer hat in der letzten Runde gegen seinen Landsmann F. Lopez 6:4 7:6 6:1 gefeiert. Er rechtfertigte seine Favoritenrolle, aber es war kein leichtes Match, vor allem in den ersten zwei Sätzen. Lopez spielte sehr gut und im zweiten Satz verspielte er den Satzball, aber nachdem er im Tie-Break verlor, sah man, dass er keine Kraft und kein Motiv mehr hat um zu versuchen die Wendung zu schaffen und so gewann Ferrer das Match ohne Satzverlust.

T. Berdych

Berdych hat im Match gegen P. Cuevas die Favoritenrolle ebenfalls gerechtfertigt (4:6 6:3 6:2 7:5). Der Uruguayer hat das Match besser eröffnet und nutzte alle Chancen aus, um im ersten Durchgang zum Vorsprung zu kommen. Man konnte beobachten, dass bei Berdych große Nervosität herrschte, aber er war sehr entschlossen die Wendung zu schaffen. Auf die Antwort des tschechischen Tennisspielers musste man nicht lange warten. Zu Beginn des zweiten Satzes kam er zum Break und das gleiche passierte auch im dritten Satz, nachdem Berdych die Wendung schaffte.

Cuevas spielte im vierten Durchgang wie am Anfang des Matches und so kam der favorisierte Berdych nicht so leicht zu Break-Chancen. Beim Stand 5:5 konnte der Uruguayer dem Druck beim eigenen Aufschlag nicht standhalten und so nutzte Berdych die dritte Break-Chance aus und kam danach locker zum Sieg.

D. Ferrer – T. Berdych TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Ferrer mit 8:6 an. In dieser Saison trafen sie einmal aufeinander und zwar beim Masters in Madrid, als in einem ungewissen Duell Berdych 7:6 7:5 feierte. Ein ungewisses Match und einen harten Kampf erwarten wir auch dieses Mal. Beide Tennisspieler haben gute Siegchancen, weshalb wir hier auf eine größere Anzahl von Games tippen werden.

Tipp: über 37,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,55 bei interwetten (alles bis 1,52 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€