D. Thiem – A. Mannarino 31.03.2015, ATP Miami

Thiem – Mannarino / ATP Miami – Das Masters in Miami ist in die entscheidende Spielphase gekommen und zwar ins Achtelfinale. Unsere erste Achtelfinalanalyse widmen wir dem Duell zweier Spieler, die in der letzten Runde keinen Satz abgegeben haben. Es handelt sich um den Österreicher Thiem und den Franzosen Mannarino. Thiem bezwang in der vorherigen Runde Sock, während Mannarino die große Überraschung gelungen ist und zwar die Elimination von Wawrinka. Beginn: 31.03.2015 – 16:00 MEZ

D. Thiem

Thiem hat sich im letzten Jahr stark verbessert und das merkte man auch an seinem ATP-Rang. Er kletterte nämlich auf den 36. ATP-Platz, der auch der beste ATP-Platz seiner Karriere ist. In der aktuellen Saison spielt er nicht so gut wie in der letzten Saison und dementsprechend ist er jetzt auf den 52. ATP-Platz abgerutscht. In dieser Saison trat der Österreicher zuerst in Auckland auf und da wurde er in der ersten Runde von Struff bezwungen. Genauso erging es ihm beim Australian Open, aber diesmal flog er gegen Agut raus. In Rotterdam war er ein wenig besser und verlor die zweite Runde gegen Stakhovsky.

Sein bisher bestes Saisonergebnis erspielte er sich in Marseille, wo er das Viertelfinale gegen Agut verloren hat. Danach kamen wieder zwei Turniere, in den er nicht über die erste Runde hinauskam, und zwar Doha und Indian Wells. Jetzt in Miami spielte er schon besser. In der vorherigen Runde hat er seinen Gegner Sock regelrecht vom Platz gefegt. Thiem war in allen statistischen Belangen besser als Sock, aber am meisten beeindruckt die Statistik der Punkte beim ersten Aufschlag. Sie betrug nämlich 81%, was wirklich sehr gut ist, aber andererseits sollte sich auch nicht überbewertet werden.

A. Mannarino

Mannarino ist zurzeit der 32. Tennisspieler der Welt und dies ist die beste ATP-Platzierung seiner Karriere. Die vergangene Saison war für den Franzosen ziemlich erfolgreich, wenn man bedenkt, dass er sich um 30 ATP-Plätze verbessert hat. In der aktuellen Saison ist sein Fortschritt wieder merkbar, da er jetzt schon um 10 Plätze besser geworden ist. Sein erstes diesjähriges Turnier spielte er in Auckland, wo er das Finale gegen Vesely verloren hat. Beim Australian Open verlor er die zweite Runde gegen F. Lopez. Anschließend in Zagreb, Memphis und Acapulco war er gar nicht gut drauf, weil er nicht mal die jeweilige erste Runde überstehen konnte.

In Delray Beach war er wieder viel besser und verlor erst das Halbfinale gegen Karlovic. Ähnlich gut war er auch in Indian Wells. Da bezwang ihn Murray, aber erst in der vierten Runde. Bei diesem Turnier im sonnigen Miami hat er in der letzten Runde den hochfavorisierten Wawrinka geschlagen. Die Partie gegen Wawrinka gewann er in zwei Tie-Breaks, was uns zeigt, dass die beiden Spieler sehr ausgeglichen waren. Nur die Statistik des ersten Aufschlags war auf der Seite des Franzosen und zwar 60%:47%.

D. Thiem – A. Mannarino TIPP

Dies ist das allererste direkte Aufeinandertreffen der beiden Spieler und deshalb können wir uns nur auf die aktuelle Spielform konzentrieren. In diesem Segment ist Mannarino klar vorne, weil er einfach viel mehr Partien als Thiem gewinnt. Sowohl der aktuelle Trend als auch die aktuelle Spielform ist ganz klar auf der Seite von Mannarino und deshalb denken wir, dass er diese Partie relativ locker für sich entscheiden wird.

Tipp: Sieg Mannarino

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei BetVictor (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€