D. Thiem – F. Mayer 28.06.2016, Wimbledon

Thiem – Mayer / Wimbledon – In den nächsten 15 Tagen ist eines der ältesten und prestigeträchtigsten Tennisturniere, Wimbledon, auf dem Programm. Das Turnier zählt zu den größten und traditionellsten Sportveranstaltungen unserer Zeit. Nur hier findet die alte Regelung, dass 90 Prozent der Spielkleidung weiß sein muss, noch Anwendung und das Publikum nimmt traditionell Erdbeeren mit Sahne zu sich. Die erste Analyse aus dem diesjährigen Wimbledon werden wir zwei Tennisspielern widmen, die an den Turnieren vor dem Wimbledon Titel geholt haben und das sind D. Thiem und F. Mayer. Beginn: 28.06.2016 – 12:30 MEZ

D. Thiem

Thiem spielt in dieser Saison sein bestes Tennis in der Karriere. Das bestätigt auch sein Durchbruch auf den siebten Platz in der ATP-Rangliste, wo er vor ungefähr zwanzig Tagen verweilte. Momentan besetzt er den 8. Platz, aber trotzdem hinterlässt Thiem einen tollen Eindruck in dieser Saison. Er holte nämlich in dieser Saison vier Titel und zwar an den Turnieren in Buenos Aires, Acapulco, Nizza und in Stuttgart. In Finalmatches bezwang er nämlich N. Almagro, B. Tomic, A Zverev und P. Kohlschreiber.

Neben den gewonnenen Titeln verbuchte er noch viele gute Ergebnisse. Bei den French Open stand er nämlich im Halbfinale, wo er im Duell gegen die Nummer eins einen soliden Widerstand leistete. Darüber hinaus stand er im Finale des Turniers in München, wo er von P. Kohlschreiber bezwungen wurde, während er im Halbfinale des Turniers in Rio de Janeiro ein wenig unerwartet von G. Pella besiegt wurde.

F. Mayer

Mayer rutschte nach langen Abwesenheit aufgrund einer Verletzung auf den 268. Platz in der ATP-Rangliste ab, aber nach zwei guten Auftritten vor Wimbledon schaffte dieser deutsche Tennisspieler Durchbruch in die obere Hälfte der ATP-Rangliste und so verbesserte sich sein Ranking in den letzten sieben Tagen um 112 Plätze. Diesen Durchbruch ermöglichte ihm der neulich gewonnene Titel am Turnier aus der Kategorie 500, das in Halle stattfand. Im Finale dieses Turniers bezwang er nämlich seinen Landsmann A. Zverev (2:1).

Einen weiteren guten Auftritt hatte er auch beim Turnier in Stuttgart, wo er über Qualifikation ins Viertelfinale geschafft hat, aber nach zwei Tie-Breaks verlor er gegen R. Federer. Wir werden hier noch das Turnier in München erwähnen, wo er ebenfalls über Qualifikation in die zweite Runde des Hauptturniers schaffte, wo er dann von P. Kohlschreiber gestoppt wurde.

D. Thiem – F. Mayer TIPP

Das einzige Match haben diese zwei Tennisspieler vor ungefähr zehn Tagen im Halbfinale des Turniers in Halle bestritten als Mayer ein wenig unerwartet 6:3 6:4 feierte. Mayer hat in dem Match brilliert, aber wir sollten auch berücksichtigen, dass Thiem ziemlich erschöpft war, da er bei einigen Turnier zuvor bis in die Endrunde geschafft hat. Deshalb glauben wir, dass wir dieses Mal eine viel bessere Partie von Thiem erwarten können, der sich bei Mayer für die erwähnte Niederlage revanchieren wird.

Tipp: Thiem -1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei betsson (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€