D. Thiem – J. Nieminen 12.02.2014

D. Thiem – J. Nieminen – In diesem Match des Turniers in Rotterdam treffen der Österreicher D. Thiem und der Finne J. Nieminen aufeinander. Bis zu diesem Zeitpunkt haben P. Mathieu und T. Berdych die zweite Runde erreicht. P. Mathieu ist besser als I. Dodig gewesen, während Berdych den Italiener Seppi bezwungen hat. Beginn: 12.02.2014 – 12:00 MEZ

D. Thiem

D. Thiem befindet sich auf dem 113. Platz der ATP-Rangliste. Er hat in seiner bisherigen Karriere keinen Titel gewonnen. In dieser Saison spielte er in Doha mit, wo er über die Qualifikation die Hauptauslosung des Turniers erreicht hat, dort aber gleich in der ersten Runde gegen P. Gojowczyk verloren hat. Bei den Australian Open hat er auch über die Qualifikation die Hauptauslosung erreicht und ist bis zur zweiten Runde gekommen, in der er dann von K. Anderson gestoppt wurde.

In der letzten Saison spielte er hauptsächlich bei den CH-Turnieren mit. Was die ATP-Tour angeht, hat Thiem in Casablanca gespielt, wo er die dritte Qualifikationsrunde gegen Gicquel verloren hat, während er in Bukarest in der ersten Qualifikationsrunde von Mahut bezwungen wurde. Die zwei besten Ergebnisse erzielte er bei den zwei letzten ATP-Auftritten des letzten Jahres und zwar hat er in Kitzbühel sowie Wien jeweils das Viertelfinale erreicht, wo dann Montanes bzw. Tsonga besser gewesen sind.

J. Nieminen

Nieminen befindet sich auf dem 36. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat bisher zwei Titel gewonnen, von denen ein Titel aus der vorletzten Saison kommt, als er im Sydney-Finale Benneteau 2:0 geschlagen hat. In der aktuellen Saison trat er in Brisbane auf, wo er die Partie der zweiten Runde gegen Federer verloren hat, während er in Sydney das Match der ersten Runde gegen Kavcic verloren hat. Anschließend bei den Australian Open flog er in der zweiten Runde raus und zwar gegen Fognini (1:3). Beim letztjährigen Turnier in Montpellier wurde er im Halbfinale von Gasquet geschlagen, während er in Rotterdam erst im Viertelfinale seine Koffer packen musste, weil Del Potro an diesem Tag einfach zu stark war.

In Indian Wells und Miami kam das Aus jeweils in der dritten Runde (gegen Anderson und Tsonga). In Monte Carlo gab es für den Finnen ein gutes Ergebnis, da er erst im Viertelfinale von Djokovic bezwungen wurde. In Bukarest und München kamen die Niederlagen in der zweiten bzw. ersten Runde und zwar gegen Simon bzw. Gulbis. Danach kam nur ein einziges erwähnenswertes Ergebnis und zwar der Einzug ins Düsseldorf-Finale, wo er von Monaco bezwungen wurde. Den letzten Grand Slam des Jahres in New York beendete er mit der Zweitrundenniederlage gegen Sousa und in Bangkok wurde er schon in der ersten Runde von Sijsling 0:2 geschlagen.

D. Thiem – J. Nieminen TIPP

Thiem und Nieminen traten in Bangkok 2011 aufeinander und der Finne gewann damals 6:1 4:6 7:5. Wegen der oben erwähnten Ergebnisse sowie des gemeinsamen Matches ist Nieminen in der Favoritenrolle. Dafür spricht auch die Tatsache, dass der Österreicher nur einmal einen Top 50-Spieler bezwingen konnte. Nieminen sollte also keine Probleme haben, die zweite Runde zu erreichen.

Tipp: Sieg Nieminen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)