D. Thiem – J. Vesely 31.07.2014

D. Thiem – J. Vesely – In die zweite Turnierrunde in Kitzbühel sind auch der einheimische Spieler Thiem und der Tscheche Vesely eingezogen. Thiem bezwang in der ersten Runde Souza, während Vesely besser als Struff gewesen ist. Beginn: 31.07.2014 – 11:00 MEZ

D. Thiem

Thiem ist zurzeit auf dem 50. Platz der ATP-Weltrangliste und hat bisher keinen einzigen Titel gewonnen. In dieser Saison trat er zuerst in Dubai auf, wo er direkt in der ersten Runde von Gojowczyk bezwungen wurde. Beim Australian Open kam er wieder ins Hauptfeld des Turniers, aber in der zweiten Runde stoppte ihn Anderson und zwar genauso wie in Rotterdam, wo ihn Murray gestoppt hat.

In Indian Wells erzielte er ein solides Ergebnis und zwar die dritte Runde gegen Benneteau. In der gleichen Turnierrunde flog er auch in Barcelona raus, aber diesmal gegen Giraldo. In Madrid musste er die Drittrundenpartie gegen Lopez aufgeben, während er beim Roland Garros über Nadal stolperte. Danach kamen die Rasenturniere, die er ganz schlecht absolviert hat. Sein nächstes interessantes Ergebnis gab es in Hamburg, wo er in der dritten Runde gegen L. Mayer verloren hat.

J. Vesely

Vesely ist momentan auf dem 67. Platz der ATP-Weltrangliste und hat ebenfalls keinen einzigen Titel gewonnen. Die aktuelle Saison fing er in Chennai an, wo er in der zweiten Runde von Vasselin geschlagen wurde. Anschließend in Sydney kam er nicht mal ins Hauptfeld des Turniers. Beim Australian Open flog er schon in der ersten Runde raus und zwar gegen Anderson, aber erst nach fünf harten Sätzen. In Memphis kam er einen Schritt weiter und verlor in der zweiten Runde gegen Sock. Ein sehr gutes Ergebnis gab es für Vesely in Indian Wells, wo er erst in der dritten Runde von Murray gestoppt wurde. In Miami kam das Aus in der zweiten Runde gegen Lopez.

In Bukarest kam wieder das Aus in der zweiten Runde, aber diesmal gegen Dimitrov. Sein bestes diesjähriges Ergebnis hat er in Düsseldorf erspielt, wo er erst im Halbfinale gegen Karlovic rausgeflogen ist. Beim Roland Garros war wieder die zweite Runde das Beste, was er zeigen konnte. Beim Wimbledon war er viel solider und erreichte die dritte Runde, aber an diesem Tag war Kyrgios einfach der bessere Spieler auf dem Platz. In Bastad und Hamburg flog er erneut jeweils in der ersten Turnierrunde raus und zwar gegen A. Ramos und Thiem.

D. Thiem – J. Vesely TIPP

Das einzige direkte Aufeinandertreffen der beiden Spieler gab es in dieser Saison in Hamburg. Bei dieser Partie, die vor zwei Wochen stattgefunden hat, war Thiem klar besser und zwar mit dem Ergebnis 7:5 6:0. Bei diesem Tennismatch war interessant zu sehen, dass Thiem trotz des schlechten ersten Aufschlags (42%) die Mehrzahl seiner Aufschlagspunkte (95%) durchbringen konnte. Beim Tschechen war es genau andersrum. Vesely hatte nämlich 72% der ersten Aufschläge im Feld, aber trotzdem konnte er gerade mal 57% der eigenen Aufschlagspunkte gewinnen. Dies erklärt ein wenig den zweiten Satz, in dem Vesely nicht mal einen Game gewinnen konnte. Auf der anderen Seite dürfen wir nicht vergessen, dass Thiem zuhause spielt und dieses Turnier ist sehr gut besucht, somit wir davon ausgehen können, dass er sehr viel Unterstützung des Publikums haben wird. Alles in allem sollte Thiem ohne größere Probleme in die nächste Runde einziehen.

Tipp: Sieg Thiem

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei betvictor (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!