D. Thiem – S. Wawrinka 29.10.2014

D. Thiem – S. Wawrinka – Die zweite Turnierrunde in Paris fangen wir mit dem Duell zwischen dem Österreicher D. Thiem und dem Schweizer S. Wawrinka an. Die zweite Runde erreichte Thiem durch den 2:1-Sieg gegen A. Dolgopolov, während Wawrinka als drittgesetzter Turnierteilnehmer in der ersten Runde frei hatte. Beginn: 29.10.2014 – 11:00 MEZ

D. Thiem

Thiem ist zurzeit auf dem 37. Platz der ATP-Weltrangliste und hat bisher keinen einzigen Titel gewonnen. In dieser Saison trat er in Doha auf, wo er über die Qualifikation in die Hauptauslosung gekommen ist, dort aber in der ersten Runde von P. Gojowczyk bezwungen wurde. Beim Australian Open kam er wieder ins Hauptfeld des Turniers, aber in der zweiten Runde stoppte ihn Anderson und zwar genauso wie in Rotterdam, wo ihn Murray gestoppt hat.

In Indian Wells erzielte er ein solides Ergebnis und zwar die dritte Runde gegen Benneteau. In der gleichen Turnierrunde flog er auch in Barcelona raus, aber diesmal gegen Giraldo. In Madrid musste er die Drittrundenpartie gegen Lopez aufgeben, während er beim Roland Garros über Nadal stolperte. Danach kamen die Rasenturniere, die er ganz schlecht absolviert hat. Sein nächstes interessantes Ergebnis gab es in Hamburg, wo er in der dritten Runde gegen L. Mayer verloren hat. In Kitzbühel erreichte er das Finale, wo er von Goffin geschlagen wurde. Bei den Masters Turnieren in Toronto und in Cincinnati konnte er nicht über die erste Runde hinaus. Er wurde von Simon bzw. Ginepri bezwungen.

S. Wawrinka

Wawrinka ist zurzeit der viertbeste Tennisspieler der Welt und er hat bisher sieben ATP-Titel gewonnen. Drei der sieben Titel stammen aus dieser Saison. Zuerst holte er den Titel in Chennai, wo er im Finale gegen Roger-Vasselin 2:0 gewann, dann war er beim Australian Open besser als Nadal und den dritten Titel holte er in Monte Carlo gegen Federer. Ansonsten trat er noch in Indian Wells auf, wo er in der vierten Runde von Anderson 1:2 geschlagen wurde. Anschließend in Miami flog er in der gleichen Runde raus, aber diesmal gegen Dolgopolov.

Dann kam der Titel in Monte Carlo, nach dem er nicht so gut spielte. In Madrid bezwang Thiem ihn in der zweiten Runde, dann in Rom Haas in der dritten Runde. Beim Roland Garros enttäuschte er am meisten, weil er in der ersten Runde von Garcia-Lopez geschlagen wurde. Dann auf dem Rasen von Halle erspielte er sich das Halbfinale gegen Dimitrov. Auch beim Wimbledon kam Wawrinka gut zurecht und flog erst im Viertelfinale gegen Federer raus. Und beim Masters-Turnier in Toronto verlor er die dritte Runde gegen Anderson.

D. Thiem – S. Wawrinka TIPP

Das einzige Mal trafen diese zwei Tennisspieler in der aktuellen Saison in Madrid auf, wo der Österreicher besser war (1:6 6:2 6:4). Wawrinka kommt auf hartem Untergrund auf jeden Fall besser zu Recht und ist in diesem Match auf jeden Fall in der Favoritenrolle. Wir erwarten, dass er somit ohne einen verlorenen Satz gewinnt.

Tipp: Wawrinka -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei interwetten (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!