I. Dodig – S. Stakhovsky 25.02.2014

I. Dodig – S. Stakhovsky – Das nächste Match, das wir im Rahmen der ersten Runde des Turniers in Dubai analysieren werden, werden der kroatische Tennisspieler I. Dodig und der Ukrainer S. Stakhovsky bestreiten. Dies ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler und keiner von ihnen hat brilliert zu Beginn dieser Saison. In erster Linie denken wir an Dodig, von dem viel mehr erwartet wurde. Beginn: 25.02.2014 – 12:30 MEZ

I. Dodig

I. Dodig ist momentan auf dem 34. Platz der Weltrangliste und hat bisher nur einen Titel gewonnen. Der einzige Titel gelang ihm vor drei Jahren in Zagreb, als er im Finale Berrer bezwang. Die aktuelle Saison begann er in Doha, wo er in der ersten Runde von Brown bezwungen wurde. Bei den Australian Open kam das Aus in der zweiten Runde als er das Match an Dzumhur abgegeben hat. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison hatte er in Zagreb, wo er im Viertelfinale gegen Cilic verlor, während er in Rotterdam bereits in der ersten Runde von Mathieu geschlagen wurde. Bei den letztjährigen Masters-Turnieren in Indian Wells und Miami verlor er in der dritten bzw. zweiten Runde gegen Federer bzw. Isner.

In München verzeichnete er sein bestes Ergebnis und zwar das Halbfinale gegen Haas. Gegen Haas kam er in Düsseldorf auch nicht klar und verlor das Match der zweiten Runde. Beim Wimbledon kam er bis in die vierte Runde, wo er von Ferrer gestoppt wurde. In Atlanta spielte er das Viertelfinale gegen Hewitt. Beim letzten Grand Slam des Jahres in New York verlor er das Drittrundenmatch gegen Nadal und in Tokyo spielte er das Halbfinale gegen Raonic.

S. Stakhovsky

S. Stakhovsky befindet sich auf dem 91. Platz der ATP-Rangliste und hat vier gewonnene Titel. Der letzte der vier Titel ist aus dem Jahr 2010, als er bei den Turnieren in New Haven und Hertogenbosch gewonnen hat. In dieser Saison hat er die Qualifikationen von Chennai gespielt, wo er aber in der ersten Runde gegen Kudryavtsev, dem 270. Spieler der Welt, verloren hat. Viel besser ist er in Sydney gewesen, wo er im Halbfinale gegen Tomic verloren hat und bei den Australian Open, in Zagreb und in Rotterdam konnte er nicht weiter von der ersten Runde kommen.

Von den letztjährigen Ergebnissen sollte man das Viertelfinale von Montpellier erwähnen, in dem er gegen Nieminen verloren hat und in Nizza ist er über die Qualifikation in die zweite Runde gekommen, wo er dann gegen Querrey verloren hat. Das beste Ergebnis erzielte dieser Ukrainer beim Wimbledon Turnier, als er in der zweiten Runde Federer 3:1 bezwungen und in der dritten Runde von Melzer verloren hat. Danach spielte er jeweils in der zweiten Runde der Turniere in St. Petersburg und Moskau mit, wo Sousa und Roger-Vasselin besser gewesen sind.

I. Dodig – S. Stakhovsky TIPP

Der kroatische Tennisspieler gilt als Favorit in diesem Duell, aber in dieser Saison gewinnt er seine Matches mit viel Mühe, weshalb wir der Meinung sind, dass Stakhovsky einen soliden Widerstand leisten wird. Darüber hinaus haben beide Spieler in dieser Saison hauptsächlich Matches mit einer größeren Anzahl von Games gespielt, egal ob sie gewonnen oder verloren haben, weshalb wir so ein Match auch dieses Mal erwarten.

Tipp: über 22 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei youwin (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)