A. Dolgopolov – N. Almagro 18.02.2014

A. Dolgopolov – N. Almagro – Eines der interessantesten Duelle der ersten Runde des Turniers in Rio de Janeiro werden Ukrainer A. Dolgopolov und Spanier N. Almagro bestreiten. Dies ist ihr viertes Aufeinandertreffen und in den ersten drei Duellen war Almagro etwas erfolgreicher. Beginn: 18.02.2014 – 15:00 MEZ

A. Dolgopolov

A. Dolgopolov befindet sich zurzeit auf dem 54. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat in seiner Karriere zwei Titel gewonnen. Der erste Titel kam im Jahr 2011 in Umag und der zweite Titel wurde im vorletzten Jahr in Washington gewonnen. In dieser Saison hat er im Sydney-Viertelfinale gespielt, wo er gegen Tomic verlor, während er bei den Australian Open im Match der zweiten Runde von Chardy 1:3 geschlagen wurde. Bei den Turnieren in Vina del Mar und in Buenos Aires wurde er in der erste bzw. der zweiten Runde eliminiert (Gimeno-Traver bzw. Chardy).

Die letztjährigen Masters Turniere in Indian Wells und in Miami beendete er in der zweiten bzw. der dritten Runde mit den Niederlagen gegen Berlocq bzw. Haas. Das beste Ergebnis auf einem Sandturnier erzielte er in Rom, wo er in der dritten Runde gegen Djokovic verloren hat, während er in der dritten Wimbledon-Runde von Ferrer in einem Fünf-Satz-Match bezwungen wurde. Beim Masters-Turnier in Montreal verlor der das Match der zweiten Runde gegen Berdych, während er in Cincinnati bereits in der ersten Runde von Harrison eliminiert wurde. Ein gutes Ergebnis erzielte er in Winston-Salem, wo er im Halbfinale von Monfils 0:2 geschlagen wurde.

N. Almagro

N. Almagro ist momentan der 18. Spieler der Weltrangliste. Bisher hat er 12 Titel gewonnen. Den ersten Auftritt in dieser Saison hatte er beim Turnier in Vina del Mar wo er im Halbfinale von Fognini bezwungen wurde. In Buenos Aires spielte er wieder im Halbfinale, aber diesmal wurde er von Ferrer gestoppt. Was die letztjährigen Ergebnisse angeht, hat er die Masters Turniere in Indian Wells und in Miami in der dritten bzw. der vierten Runde beendet (Haas bzw. Gasquet jeweils 1:2). Ein sehr gutes Ergebnis holte er in Houston, indem er sich für das Finale qualifizierte, wo er aber gegen Isner verlor, während er in Monte Carlo enttäuscht hat als er von Melzer geschlagen wurde.

Einen viel besseren Auftritt legte er in Barcelona ab, wo er bis zum Finale gekommen ist, dann aber von Nadal bezwungen wurde. Viel schlechtere Ergebnisse als erwartet hat er in Madrid und Rom verbucht, wo er bereits in der zweiten bzw. der ersten Runde von Youzhny bzw. Benneteau geschlagen wurde. In Hamburg wurde er im Halbfinale von Fognini bezwungen, während er in Montreal und Cincinnati jeweils in der ersten Runde von Stepanek bzw. Dimitrov eliminiert wurde. Beim Turnier in Tokyo hat er das Halbfinalmatch gegen Del Potro nach zwei Tiebreaks verloren.

A. Dolgopolov – N. Almagro TIPP

Wir haben bereits gesagt, dass Almagro erfolgreicher in den direkten Duellen gewesen ist. Die Statistik führt er nämlich mit 2:1 an. Das erste Mal trafen diese beiden Tennisspieler im Jahr 2010 bei den French Open als Almagro einen 6:3 6:3 6:4-Sieg holte, während Dolgopolov in Shanghai triumphierte (2:6 7:5 7:6). Das letzte Match haben sie im Jahr 2011 bestritten und zwar das Finale des Turniers in Costa do Sauipe. Almagro holte einen 6:3 7:6-Sieg. Der Spanier hat also beide Matches, die auf Sand gespielt wurden, gewonnen, während Ukrainer besser auf dem Hartplatz gewesen ist. Darüber hinaus hat Almagro alle seiner 12 Titel auf Sand gewonnen und bei den letzten zwei Turnieren spielte er im Halbfinale, weshalb der Spanier auch in diesem Match als Favorit gilt.

Tipp: Almagro -3,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei betvictor (alles bis 1,62 kann problemlos gespielt werden)