A. Dolgopolov – T. Kamke 17.07.2014

A. Dolgopolov – T. Kamke – In diesem Duell der dritten Runde treffen der viertgesetzte Turnierteilnehmer, der Ukrainer A. Dolgopolov und der heimische Spieler T. Kamke aufeinander. Die dritte Runde erreichte Dolgopolov durch den 2:0-Sieg gegen J. Janowicz, während Kamke mit dem gleichen Ergebnis besser als F. Delbonis gewesen ist. Beginn: 17.07.2014 – 12:00 MEZ

A. Dolgopolov

A. Dolgopolov befindet sich zurzeit auf dem 21. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat in seiner Karriere zwei Titel gewonnen. Der erste Titel kam im Jahr 2011 in Umag und der zweite Titel wurde im vorletzten Jahr in Washington gewonnen. In dieser Saison hat er im Sydney-Viertelfinale gespielt, wo er gegen Tomic verlor, während er bei den Australian Open im Match der zweiten Runde von Chardy 1:3 geschlagen wurde. Bei den Turnieren in Vina del Mar und in Buenos Aires wurde er in der erste bzw. der zweiten Runde eliminiert (Gimeno-Traver bzw. Chardy).

Ein sehr gutes Ergebnis holte er in Rio de Janeiro, wo er das Finalmatch gegen Nadal verloren hat, während er in Acapulco im Halbfinale von Anderson besiegt wurde. Ein sehr gutes Ergebnis erzielte er in Indian Wells, wo er im Halbfinale stand, aber er verlor gegen Federer. In Monte Carlo und Madrid wurde er jeweils in der zweiten Runde geschlagen, während er in Rom das Match der ersten Runde gegen Tsonga verloren hat.

T. Kamke

T. Kamke befindet sich auf dem 83. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bisher keine ATP-Titel gewonnen. Die Saison eröffnete er in Doha, wo er in der zweiten Runde Nadal eine gute Gegenwehr bot. Bei den Australian Open wurde er in der ersten Runde von Sock 1:3 bezwungen. Beim Turnier in Marseille hat er in der zweiten Runde nach drei Sätzen gegen Dodig verloren, während er bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami nicht weiter von der ersten Runde bzw. der Hauptauslosung kommen konnte.

Die Serie von schlechten Ergebnissen setzte sich auch in Bukarest, Madrid und Rom fort, wo Kamke nicht weiter von der Qualifikationsrunde kommen konnte, während er in Düsseldorf in der ersten Runde von Karlovic bezwungen wurde. Ein etwas besseres Ergebnis erzielte er beim Roland Garros Turnier, wo er in der zweiten Runde von Cilic 3:1 bezwungen wurde. Danach hat er das Challenge Turnier in Fürth gewonnen und zwar durch den Finalsieg gegen Cervantes. Beim Rasenturnier in Eastbourne wurde er in der zweiten Runde von Lopez bezwungen, während er beim Wimbledon in einem Fünf-Satz-Match der ersten Runde gegen Hernych verloren hat.

A. Dolgopolov – T. Kamke TIPP

Diese zwei Spieler sind bis jetzt nur einmal aufeinandergetroffen und zwar 2012 bei den Australian Open, als Dolgopolov gewonnen hat (4:6 6:1 6:1 3:6 8:6). Der Ukrainer ist auf jeden Fall der bessere Gegner in diesem Match und das bestätigen am besten die erzielten Ergebnisse in der aktuellen Saison. Wir erwarten somit, dass er weiterkommt.

Tipp: Dolgopolov -2,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!