E. Gulbis – J. Chardy 15.10.2013

E. Gulbis – J. Chardy – In den nächsten sieben Tagen stehen drei Turniere aus der Kategorie 250 auf dem Programm und wir werden Angebotsabhängig bestimmte Matches analysieren. Für die erste Analyse haben wir das Duell zwischen dem Letten E. Gulbis und dem Franzosen J. Chardy das in Stockholm stattfindet ausgesucht. Das Turnier wird auf Hartplatz und um einen Gewinn von 530.165 Euro gespielt. Der letztjährige Gewinner dieses Turniers ist T. Berdych, der im Finalmatch Tsonga eliminiert hat. Beginn: 15.10.2013 – 11:00 MEZ

E. Gulbis

E. Gulbis befindet sich auf dem 26. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bis jetzt vier Titel gewonnen und zwar holte er in dieser Saison zwei Titel, beim Turnier in Delray Beach und in St. Petersburg. In dieser Saison hat der Lette die zweite Turnierrunde in Rotterdam gespielt, in der er von Del Potro 0:2 bezwungen wurde, während beim Turnier in Marseille Berdych in der zweiten Runde besser gewesen ist. Danach folgte der schon erwähnte Titel aus Delray Beach. Ein tolles Spiel lieferte Gulbis in Indian Wells, wo er über die Qualifikation in die vierte Runde gekommen ist, in der er dann gegen Nadal 1:2 verloren hat. Über die Qualifikation kam er auch in die dritte Turnierrunde in Barcelona, wo er von Raonic gestoppt wurde und das gleiche passierte auch beim Masters Turnier in Rom, wo er von Nadal eliminiert wurde. Den Auftritt beim Roland Garros beendete der Lette in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Monfils, während er in Halle auch in der zweiten Runde gegen Haas verlor. Einen soliden Auftritt verbuchte er beim Wimbledon, wo er in der dritten Runde von Verdasco gestoppt wurde, während er in Stuttgart und in Hamburg jeweils in der zweiten Runde ausschied.

J. Chardy

J. Chardy befindet sich zurzeit auf dem 38. Platz der ATP-Rangliste. Er hat einen Titel gewonnen und zwar im Jahre 2009, als er im Finale des Turniers in Stuttgart gegen V. Hanescu 2:1 gewonnen hat. In dieser Saison nahm der Franzose an Turnieren in Sydney und Doha teil und beide Male wurde er in der ersten Runde bezwungen und zwar von Lopez bzw. Brands. Bei den Australian Open spielte der Franzose im Viertelfinale, in dem er von Murray eliminiert wurde. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami war der Schluss jeweils in der zweiten Runde als er von Phau bzw. Mallise besiegt wurde, während er in Monte Carlo in einem harten Kampf von Andujar 1:2 bezwungen wurde. Ein etwas besseres Ergebnis holte er in Barcelona, in dem er die dritte Runde erreichte, wo er von Monaco geschlagen wurde, während er in Madrid in der zweiten Runde von Simon gestoppt wurde. Ein solides Ergebnis verbuchte er beim Masters Turnier in Rom, wo er in der dritten Runde von Granollers 1:2 bezwungen wurde. Bei den French Open wurde er in der dritten Runde von Tsonga bezwungen. Noch eine dritte Runde erreichte Chardy beim Wimbledon Turnier, wo er von Djokovic gestoppt wurde und bei den US Open ist Benneteau in der zweiten Runde besser gewesen. Beim kürzlich beendeten Turnier in Metz hat er das Match der ersten Runde gegen den 239-platzierten Tennisspieler der Welt, M. Fucsovics verloren.

E. Gulbis – J. Chardy TIPP

Diese zwei Tennisspieler sind das letzte Mal 2010 aufeinandergetroffen. Gulbis ist in Barcelona 6:3 6:2 besser gewesen und Chardy hat sich dann bei den US Open 6:2 7:6 6:4 revanchiert. Aber der Lette hat ein Jahr davor in St. Petersburg 7:6 6:3 gewonnen und hat jetzt deswegen eine positive Ergebnisbilanz im Vergleich zu Chardy. Darüber hinaus hat Gulbis im Laufe dieser Saison viel bessere Ergebnisse erzielt, sowie zwei Titel gewonnen und ist damit in diesem Match im Vorteil.

Tipp: Sieg Gulbis

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei interwetten (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!