E. Gulbis – J.M. del Potro, 14.02.13 – ATP Rotterdam

In der zweiten Runde des ATP-Turniers in Rotterdam analysieren wir das Duell des Letten E. Gulbis und Argentiniers J.M. del Potro. In der ersten Runde hat Gulbis ohne Satzverlust R. Haase geschlagen, während del Potro mit dem gleichen Ergebnis den Franzosen Monfils bezwungen hat. Beginn: 12.01.2013 – 15:30

Ansonsten ist Gulbis auf dem 132. Platz der Weltrangliste. Er hat bisher zwei Titel gewonnen und zwar 2010 in Delray Beach und 2011 in Los Angeles. Dies ist sein erster diesjähriger Auftritt. In der letzten Saison hat er keinerlei beachtenswerte Ergebnisse erzielt, aber ein paar Ergebnisse werden wir zumindest erwähnen. In Delray Beach kam er bis ins Viertelfinale, wo er von Matosevic aufgehalten wurde. Direkt danach kamen drei Erstrundenniederlagen in Indian Wells, Miami und Barcelona und einen Schritt weiter ist er in München gekommen, wo er von Kohlschreiber bezwungen wurde. Beim Roland Garros kämpfte er lange in der ersten Runde gegen Kukushkin, aber trotzdem kam er nicht weiter. Und beim Wimbledon hat er ebenfalls die zweite Runde erreicht, aber Janowicz war einfach besser.

Del Potro ist momentan der siebte Spieler der Welt. Er hat schon 12 Titel gewonnen. In der letzten Saison hat er drei Turniere gewonnen und zwar Marseille (Finale gegen Llodra), Estoril (Finale gegen Gasquet) und Wien (Finale gegen Zemlja). In dieser Saison trat er bisher nur beim Australian Open auf, wo er überraschenderweise in der dritten Runde von Chardy eliminiert wurde. Aus der letzten Saison sollte man außer den oben erwähnten drei Titeln noch ein paar andere Ergebnisse erwähnen. In Rotterdam kam er bis ins Finale und in Dubai ins Halbfinale, wo er jeweils von Federer aufgehalten wurde. Bei seinem vierten letztjährigen Aufeinandertreffen auf Federer in Indian Wells war er wieder nicht erfolgreich und anschließend in Miami in der vierten Runde wurde ihm wieder Federer zum Verhängnis. In Madrid kam er ins Halbfinale, in dem er von Berdych geschlagen wurde. Beim Roland Garros wurde er zum fünften Mal in der letzten Saison von Federer bezwungen und zwar wieder in der verhängnisvollen vierten Runde. Beim Wimbledon war wieder in der vierten Runde der Schluss, aber diesmal gegen Ferrer. Und beim letzten Grand Slam des Jahres in New York kam er bis ins Viertelfinale, wo ihn Djokovic bezwungen hat.

In den drei bisher gespielten Duellen der beiden Spieler hat del Potro zwei Mal gewonnen. Beide Siege gegen Gulbis waren im Jahre 2009 und zwar in Auckland (4:6 6:4 6:1) und in Memphis (6:3 6:4). Den einzigen Gulbis-Sieg gegen del Potro gab es im Jahre 2011 in Los Angeles (6:2 6:4). Es muss jedoch gesagt werden, dass del Potro wieder zur absoluten Tennisweltspitze gehört und gleichzeitig kam er in der letzten Saison bis ins Finale dieses Turniers. Das bedeutet, dass del Potro klar gewinnen sollte.

Tipp: del Potro -1,5 sets

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,60 bei betathome (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!