E. Roger-Vasselin – S. Wawrinka 05.01.2014

E. Roger-Vasselin – S. Wawrinka – Das Finale des Turniers in Chennai werden der Franzose R. Vasselin und der Schweizer S. Wawrinka bestreiten. Im Halbfinale war Vasselin besser als Granollers (2:1), während Pospisil das Match beim Stand 6:4 5:5 zugunsten des Schweizers abgegeben hat. Beginn: 05.01.2014 – 12:50 MEZ

E. Roger-Vasselin

E. Roger-Vasselin befindet sich auf dem 52. Platz der ATP-Rangliste. Er hat in seiner bisherigen Karriere keine Titel gewonnen. Bisher stand er einmal im Finale und zwar beim Turnier in Derlay Beach, wo er von Gulbis bezwungen wurde. Was die Auftritte in der vergangenen Saison angeht, werden wir hier einige erwähnenswerte Ergebnisse aufzählen. Bei den Australian Open wurde er in der zweiten Runde von Benneteau 1:3 bezwungen, während er in Miami wieder in der zweiten Runde eliminiert wurde, diesmal von Devvarman.

Eines der besseren Ergebnisse aus der vergangenen Saison hat er in Nizza geholt als er das Halbfinale des Turniers in Nizza erreicht hat. Er verlor gegen Montanes, während er bei den French Open das Match der zweiten Runde gegen Almagro verloren hat. Danach folgten Niederlagen in den ersten Turnierrunden, während er bei den US Open wieder in der zweiten Runde geschlagen wurde und zwar von Kohlschreiber. Ein sehr gutes Ergebnis erzielte er in Basel, wo er erst im Halbfinale von del Potro 1:2 bezwungen wurde.

S. Wawrinka

S. Wawrinka befindet sich momentan auf dem 8. Platz der ATP-Rangliste. In seiner professionellen Karriere hat er vier Titel geholt. Einen Titel holte er in der vergangenen Saison beim Turnier in Oeiras als er im Finale besser als Ferrer gewesen ist. Den letztjährigen Auftritt beim Turnier in Chennai beendete er im Viertelfinale gegen Bedene, während er bei den Australian Open in der vierten Runde von Djokovic eliminiert wurde und zwar in einem dramatischen Fünf-Satz-Match. In Buenos Aires stand er im Finale, wo er von Ferrer bezwungen wurde, während er beim Masters Turnier in Indian Wells in der vierten Runde 1:2 gegen Federer verlor.

Sein bestes Ergebnis in der vergangenen Saison erzielte er in Madrid als er das Finale erreichte, wo er von Nadal bezwungen wurde, während er in Rom das Match der zweiten Runde kampflos an Dolgopolov abgegeben hat. In Montreal und in Cincinnati wurde Wawrinka jeweils in der zweiten Runde des Wettbewerbs von Paire bzw. Robredo geschlagen. Ein gutes Ergebnis erzielte er bei den US Open, wo er im Halbfinale von Djokovic nach fünf abgelegten Sätzen bezwungen wurde. In Shanghai wurde er im Viertelfinale von Nadal geschlagen.

E. Roger-Vasselin – S. Wawrinka TIPP

Diese beiden Tennisspieler trafen bisher zwei Mal aufeinander und beide haben jeweils einen Sieg verbucht. Wawrinka war besser im Jahr 2012 in Chennai (3:6 6:3 7:5), während sich Vasselin zwei Monate später revanchierte als er beim Turnier in Basel gefeiert hat (6:4 6:3). Der Franzose hat in den beiden Duellen gegen den favorisierten Wawrinka gute Partien abgeliefert und es gibt keinen Grund, warum es diesmal anders sein sollte, zumal dies sein zweites Finale in der Karriere ist, weshalb er sicherlich sein Maximum geben wird.

Tipp: über 21 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei 10bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)