F. Verdasco – A. Murray, 03.07.13 – Wimbledon

Das letzte Viertelfinalspiel beim Wimbledon machen der Spanier F. Verdasco und der zweitgesetzte Schotte A. Murray aus. In der vorherigen Runde hat Verdasco einen klaren 3:0-Sieg gegen De Schepper geholt, während Murray ebenfalls ohne einen verlorenen Satz besser als Youzhny gewesen ist. Beginn: 03.07.2013 – 16:00

F. Verdasco befindet sich auf dem 54. Platz der Weltrangliste. In seiner Karriere hat er fünf Titel gewonnen. Zwei von diesen fünf Titeln sind aus dem Jahr 2010, als er die Turniere in Barcelona und in San Jose gewonnen hat. In der aktuellen Saison erzielte Verdasco nur bescheidene Ergebnisse. In Sydney verlor er das Match der zweiten Runde gegen Istomin, während er bei den Australian Open in der dritten Runde von Anderson nach fünf Sätzen eliminiert wurde. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und in Miami wurde er jeweils in der zweiten Turnierrunde eliminiert und zwar von Nieminen bzw. Falla, während er in Monte Carlo das Match der ersten Runde gegen Matosevic verlor. Beim Masters Turnier in Madrid verlor er in der dritten Runde gegen Tsonga nach drei Sätzen, während er in Rom von Ferrer auch nach drei Sätzen geschlagen wurde. Bei den French Open spielte Verdasco einen Fünf-Satz-Match gegen den in dieser Saison durchschnittlichen Tipsarevic, während er in Eastbourne im Viertelfinale 0:2 gegen Lopez verloren hat.

A. Murray befindet sich auf dem 2. Platz der ATP-Rangliste. Er hat in seiner Karriere 27 Titel geholt. Drei von diesen 27 Titeln sind aus dieser Saison, als er beim Turnier in Brisbane den Titel verteidigt hat und dann auch die Turniere im Queen´´s Club sowie Miami gewonnen hat. Zwei Titel aus der vorherigen Saison holte er bei den Olympischen Spielen durch den 2:0-Sieg gegen Federer und er gewann auch den ersten Grand Slam-Titel, den US Open. Bei den diesjährigen Australian Open hat Murray das Finalmatch gegen Djokovic gespielt und wurde 1:3 bezwungen. In Indian Wells wurde er im Viertelfinale von Del Potro mit dem 1:2-Ergebnis gestoppt. Das Masters Turnier in Monte Carlo beendete er durch die Niederlage gegen Wawrinka in der dritten Runde und in Madrid ist Murray bis zum Viertelfinale gekommen, wo dann Berdych besser gewesen ist.

In den bisher neun gespielten direkten Duellen der beiden Tennisspieler hat Murray acht Duelle gewonnen. Das letzte Mal trafen sie im Jahre 2009 aufeinander, als sie vier Duelle abgelegt haben. Murray ist in Miami (6:1 6:2), Valencia (6:3 2:6 6:3) und London (6:4 6:7 7:6) besser gewesen, während Verdasco bei den Australien open (2:6 6:1 1:6 6:3 6:4) gewonnen hat. Verdasco hat zwar die Viertelfinalplatzierung verdient, aber eine Reihe an seltsamen Ergebnissen hat ihm sehr stark in die Karten gespielt. Die Statistik und der starke Druck auf Murray sollten dafür sorgen, dass er diese Partie im Eiltempo gewinnt und dem Spanier kaum Games oder gar Sätze überlässt.

Tipp: unter 35,5 Games

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,82 bei betsafe (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!