F. Verdasco – D. Ferrer 07.05.2015, ATP Madrid

Verdasco – Ferrer / ATP Madrid – Eines der interessanteren Achtelfinalpaare beim Masters Turnier in Madrid bilden der Spanier F. Verdasco und D. Ferrer. Das Achtelfinale erreichte Verdasco durch den Sieg gegen M. Cilic, während Ferrer gegen A. Ramos problemlos gewonnen hat. Beginn: 07.05.2015 – 13:00 MEZ

F. Verdasco

Verdasco ist auf dem 38. ATP-Ranglistenplatz und hat bis jetzt sechs Titel gewonnen. Den letzten dieser sechs Titel holte er in der letzten Saison beim Turnier in Houston. In diesem Jahr hat er in Houston wieder ein gutes Ergebnis erzielt, da er das Halbfinalmatch gegen Querrey verloren hat. Ein weiteres Finale erreichte er beim Turnier in Quito, wo dann F. Lopez besser war. Ein erwähnenswertes Ergebnis ist auch sein Einzug in die vierte Runde des Masters Turniers in Indian Wells, wo er ein wenig unerwartet von J. Monaco bezwungen wurde.

Verdasco hätte in der vorherigen Runde dieses Turniers gegen M. Cilic fast verloren. Nachdem Cilic den ersten Satz gewonnen hat, holte er im zweiten Satz eine 5:2-Führung, konnte aber bis zum Ende keinen Punkt erzielen. Verdasco gewann dann den Tie-Break 7:5 und holte auf 1:1 auf. Cilic war wegen des verlorenen Tie-Breaks im dritten und entscheidenden Satz angeschlagen, während Verdasco sehr selbstsicher und vom Publikum angefeuert zwei Breaks gewonnen hat und ins Achtelfinale eingezogen ist.

D. Ferrer

Was die Ergebnisse der aktuellen Saison angeht, gehört Ferrer zu den erfolgreichen Tennisspielern, da er bereits drei ATP-Titel geholt hat, und zwar in Doha, Rio de Janeiro und Acapulco. Er befindet sich zurzeit auf der 8. ATP-Ranglistenposition und das ist um zwei Plätze besser als seine Platzierung am Anfang der Saison. Neben den drei erwähnten Titeln hat er bei den Australien Open in der vierten Runde gespielt, wurde aber von Nishikori eliminiert. In Miami und Monte Carlo zog er dann ins Viertelfinale ein, wo Djokovic bzw. Nadal besser waren. Ein solides Ergebnis erzielte Ferrer beim Turnier in Barcelona, wo er ein wenig unerwartet das Halbfinalmatch gegen Andujar verloren hat.

Was das Match der vorherigen Runde dieses Turniers angeht, hat Ferrer A. Ramos völlig überspielt und 6:4 6:0 gewonnen. Ramos hat also im ersten Satz eine gute Gegenwehr geliefert, hat aber seinen Aufschlag im entscheidenden Moment verloren und Ferrer damit den Vorsprung von einem Satz geliefert. Im zweiten Satz konnte Ramos dann keine Punkteserie erzielen und das hat der erfahrene Ferrer zu eigenen Gunsten ausgenutzt.

F. Verdasco – D. Ferrer TIPP

Der direkte Vergleich dieser zwei Tennisspieler steht 12:7 zu Gunsten von Ferrer. In diesem Jahr sind sie einmal am Anfang des Jahres aufeinandergetroffen, und zwar beim Turnier in Doha, wo Ferrer 6:3 6:2 gewonnen hat. Ferrer hat wie oben angeführt bessere Ergebnisse erzielt. Darüber hinaus besitzt er in den entscheidenden Momenten die nötige innere Stärke, was wiederum ein großes Manko von Verdasco ist. Wir sind der Meinung, dass Ferrer weiterziehen sollte.

Tipp: Ferrer -3,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,59 bei Unibet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€