F. Verdasco – D. Ferrer 30.10.2014

F. Verdasco – D. Ferrer – Eines der interessanteren Achtelfinalpaare des Turniers in Paris bilden die Spanier F. Verdasco und D. Ferrer. Verdasco erreichte das Achtelfinale durch den 2:1-Sieg gegen G. Simon, während Ferrer nach drei Sätzen D. Goffin schlagen konnte. Beginn: 30.10.2014 – 14:30 MEZ

F. Verdasco

Verdasco ist zurzeit auf dem 33. Platz der ATP-Weltrangliste und hat bisher sechs Titel gewonnen. Einen Titel holte er in dieser Saison in Houston nach dem er im Finale Almagro besiegte. In der aktuellen Saison hat der Spanier relativ bescheidene Ergebnisse erzielt. In Doha und bei den Australian Open wurde er jeweils in der zweiten Runde von Hanescu bzw. Gabashvili bezwungen. Ein etwas besseres Ergebnis erzielte er in Indian Wells, wo er das Match der vierten Runde gegen Isner verlor, während er in Miami eine unerwartete Niederlage gegen Thiem kassierte.

Sehr bescheidene Ergebnisse erzielte Verdasco in Madrid und Rom, während er viel besser beim Roland Garros Turnier war, wo er in der vierten Runde gegen Murray verloren hat. Das Turnier in s-Hertogenbosch beendete er mit der Viertelfinalniederlage gegen Melzer, während er beim Wimbledon Turnier bereits in der ersten Runde gegen Matosevic bezwungen wurde. In der Saisonfortsetzung hat Verdasco nicht besser gespielt und die Platzierung in die zweite Runde ist eigentlich ein Erfolg.

D. Ferrer

Ferrer ist momentan der 6. Spieler der Welt. Er hat in seiner bisherigen Karriere 21 ATP-Titel gewonnen und einer der 21 Titel stammt aus der aktuellen Saison und zwar aus Buenos Aires, wo er im Finale Fognini geschlagen hat. Ansonsten hat Ferrer beim Australian Open mitgespielt und wurde im Viertelfinale von Berdych geschlagen. In Rio de Janeiro stoppte ihn im Halbfinale Dolgopolov. Nachdem er das Turnier in Indian Wells verpasst hat, kam ihm in Miami Nishikori in der vierten Runde in die Quere. In Monte Carlo war er sehr gut drauf und erspielte sich das Halbfinale gegen Wawrinka, obwohl der Hartplatz für diesen Gegner keinen Vorteil darstellt.

In Rom erreichte er das Viertelfinale, in dem er von Djokovic bezwungen wurde. Beim Roland Garros flog er im Viertelfinale gegen Nadal raus. Beim Wimbledon kam das Aus schon in der zweiten Runde gegen Kuznetsov. In Cincinnati war er wieder sehr gut drauf und wurde erst im Finale von Federer geschlagen. Und beim US Open verlor er die dritte Runde gegen Simon. Bei den Turnieren in Vienna und Valencia wurde er erste ganz am Ende bezwungen und zwar jedes Mal von Murray.

F. Verdasco – D. Ferrer TIPP

Diese zwei Spanier haben bis jetzt 17 gemeinsame Matches abgelegt. Davon hat Ferrer 10 Matches und Verdasco sieben Duelle gewonnen. Das letzte Mal trafen sie beim kürzlich beenden Turnier in Valencia aufeinander, wo Ferrer besser war (6:3 6:2). Ferrer hat in letzter Zeit sehr gut gespielt und unserer Meinung nach, weist er eine viel bessere Spielform vor als sein Landsmann. Deswegen erwarten wir einen Sieg von Ferrer.

Tipp: Ferrer -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei interwetten (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!