F. Verdasco – E. Gulbis, 29.06.13 – Wimbledon

Im Rahmen der dritten Wimbledon-Runde erwartet uns ein Duell zwischen dem Spanier F. Verdasco und dem Letten E. Gulbis. Den Einzug in die dritte Runde sicherte sich Verdasco nach dem Sieg gegen Benneteau und zwar ohne Satzverlust, während Gulbis gegen Tsonga 2:1 in Sätzen geführt hat als der Franzose das Match abgegeben hat. Beginn: 29.06.2013 – 12:30

F. Verdasco befindet sich auf dem 54. Platz der Weltrangliste. In seiner Karriere hat er fünf Titel gewonnen. Zwei von diesen fünf Titeln sind aus dem Jahr 2010, als er die Turniere in Barcelona und in San Jose gewonnen hat. In der aktuellen Saison erzielte Verdasco nur bescheidene Ergebnisse. In Sydney verlor er das Match der zweiten Runde gegen Istomin, während er bei den Australian Open in der dritten Runde von Anderson eliminiert wurde (2:3). Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und in Miami wurde er jeweils in der zweiten Turnierrunde eliminiert und zwar von Nieminen bzw. Falla, während er in Monte Carlo das Match der ersten Runde gegen Matosevic verlor. Beim Masters Turnier in Madrid verlor er in der dritten Runde gegen Tsonga (1:2), während er in Rom von Ferrer geschlagen wurde (1:2). Bei den French Open wurde er in einem Fünf-Satz-Match von Tipsarevic eliminiert, während er in Eastbourne im Viertelfinale geschlagen wurde und zwar von Lopez (0:2).

E. Gulbis befindet sich auf dem 39. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bis jetzt drei Titel gewonnen und zwar in Delray Beach 2010, Los Angeles 2011 und einen Titel holte er in dieser Saison beim Turnier in Delray Beach, wo er im Finale Vasselin 2:0 bezwungen hat. In dieser Saison hat der Lette die zweite Turnierrunde in Rotterdam gespielt, in der er von Del Potro 0:2 bezwungen wurde, während beim Turnier in Marseill Berdych in der zweiten Runde besser gewesen ist. Danach folgte der erwähnte Titel in Delray Beach. Ein tolles Spiel lieferte Gulbis in Indian Wells, wo er über die Qualifikation in die vierte Runde gekommen ist, in der er dann gegen Nadal 1:2 verloren hat. Über die Qualifikation kam er auch in die dritte Turnierrunde in Barcelona, wo er von Raonic gestoppt wurde und das gleiche passierte auch beim Masters Turnier in Rom, wo er von Nadal eliminiert wurde. Den Auftritt beim Roland Garros beendete der Lette in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Monfils, während er in Halle gegen Haas verlor.

Diese beiden Tennisspieler sind bisher drei Mal aufeinandergetroffen und zwar jedes Mal auf Sand. Die ersten beiden Begegnungen wurden in Barcelona 2010 und in Umag 2012 gespielt (6:2 7:6 und 6:2 3:6 6:1 zugunsten von Verdasco), während sie das letzte Match in dieser Saison in Barcelona bestritten haben. Gulbis triumphierte mit 6:3 6:4. Obwohl er die negative Bilanz auf Sand hat, sollte der Lette einen leichten Vorteil auf diesem schnellen und rutschigen Untergrund haben. In dieser Saison hat er nämlich Verdasco bereits bezwungen und außerdem hat er viel bessere Ergebnisse in dieser Saison verbucht, weshalb wir der Meinung sind, dass er sich den Einzug in die vierte Runde sichern sollte.

Tipp: Sieg Gulbis

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei sportingbet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!