F. Verdasco – J. Monaco, 09.10.12 – ATP Shanghai

Im ersten Match der zweiten Runde des Turniers in Shanghai treffen der Spanier F. Verdasco und der Argentinier J. Monaco aufeinander. Die Platzierung in die zweite Runde hat sich Verdasco durch den Sieg gegen Soeda gesichert, während Monaco als siebtgesetzter Spieler in der ersten Runde frei gewesen ist.

Beginn: 09.10.2012 – 03:00

Verdasco befindet sich auf dem 23. Platz der ATP-Weltrangliste. In seiner Karriere hat er fünf Titel gewonnen. Zwei der fünf Titel hat er im Jahr 2010 geholt und zwar als er im Finale des Turniers in Barcelona besser als Söderling gewesen ist (2:1), während er im Finale des Turniers in San Jose besser als A. Roddick gewesen ist (2:1). Bei der Saisoneröffnung spielte Verdasco im Halbfinale des Turniers in Auckland mit, wo ihn Ferrer 0:2 bezwungen hat, während der bei den Australian Open in der ersten Runde gegen Tomic verloren hat (2:3). Danach erreichte der Spanier das Viertelfinale des Turniers in Sao Paulo, in dem er gegen Ramos verlor (0:2). Eine weitere Niederlage gegen Ferrer kassierte er im Finale des Turniers in Acapulco und zwar ohne einen einzigen gewonnenen Spielsatz. Bei den letzten zwei Masters Turnieren in Indian Wells und Miami wurde er von Del Potro bzw. Almagro jeweils 0:2 bezwungen.  Bei den Sandturnieren in Monte Carlo und Barcelona hat Verdasco die dritte Runde bzw. Halbfinale erreicht, aber er wurde von Tsonga bzw. Nadal mit jeweils 2:0 bezwungen. Bei den French Open und beim Wimbledon wurde er von Seppi (2:3) bzw. Malisse (2:3) in der dritten Runde des jeweiligen Turniers eliminiert. Bei den US Open verlor er gegen Federer in der dritten Runde, während er in Bangkok das Viertelfinale erreichte, wo er von Tipsarevic in zwei Sätzen besiegt wurde.

J. Monaco befindet sich auf dem 10. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Kariere hat er bisher sieben Titel geholt. In diesem Jahr gewann er die Turniere in Vina del Mar (2:1-Finalsieg gegen Berlocq) und in Houston (Finale gegen Isner). Beim Turnier in Hamburg war er besser als Haas und beim vor kurzem beendeten Turnier in Kuala Lumpur hat Monaco den Franzosen Benneteau bezwungen. Am Anfang des Jahres schied er in der ersten Runde der Australien Open aus und zwar nach der 2:3-Niederlage gegen Kohlschreiber. Eine Runde weiter kam Monaco beim Turnier in Buenos Aires, als er von Nalbandian 0:2 bezwungen wurde. Beim Turnier in Acapulco hat er das Match der ersten Runde an Ramos abgegeben, während er in Indian Wells bis zur dritten Runde gekommen ist, wo er dann von Isner gestoppt wurde. Einen guten Auftritt legte er beim Turnier in Miami ab, wo er im Halbfinale von Djokovic gestoppt wurde. Nachdem er das Match der ersten Runde in Monte Carlo verletzungsbedingt aufgeben musste, hat Monaco ein paar Turniere verpasst und ist dann erst in Rom wieder angetreten, wo er in der dritten Turnierrunde gegen Djokovic verloren hat. Sehr gute Spiele legte Monaco in den ersten drei Runden des Roland Garros ab, aber in der vierten Runde konnte er gegen Nadal nur zwei Games gewinnen. Sehr schlechte Ergebnisse erzielte er in Cincinnati und bei den US Open, wo er die Matches der ersten Runde gegen Stepanek bzw. Garcia-Lopez verloren hat.

Die Statistik der direkten Duelle führt der Argentinier mit 6:3 an. Das letzte Mal trafen diese beiden Tennisspieler in letzter Saison bei den French Open aufeinander und damals feierte Verdasco einen 3:1-Sieg. Das einzige Match auf dem Hartplatz haben sie im Jahr 2006 in Sydney gespielt und Monaco holte einen 6:3 6:2-Sieg. Verdasco spielt in dieser Saison weit unter seinen Fähigkeiten, vor allem auf den Hartplätzen. Auf der anderen Seite hat Monaco in Kuala Lumpur seinen ersten ATP-Titel auf dem Hartplatz gewonnen und somit sind wir der Meinung, dass sich der Argentinier das Weiterkommen in die dritte Runde dieses Turniers sichern wird.

Tipp: Sieg Monaco

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,72 bei paddypower (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!