F. Verdasco – V. Troicki 26.08.2016 ATP Winston-Salem

Verdasco – V. Troicki / ATP Winston-Salem – Im Viertelfinale des Turniers in Winston-Salem treffen der Spanier F. Verdasco und der Serbe V. Troicki aufeinander. Beide Tennisspieler haben im Achtelfinale ihre Gegner ohne einen verlorenen Satz bezwungen. Verdasco war dabei besser als S. Johnson, während Troicki den favorisierten S. Querrey geschlagen hat. Beginn: 26.08.2016 – 01:00 MEZ

F. Verdasco

Verdasco war 6:4 7:6 besser als der heimische Tennisspieler S. Johnson. Das ganze Match war ungewiss und kompakt, während es nur einen Break gab, und zwar beim letzten Game des ersten Satzes. Dabei hielt Johnson den Druck nicht aus. Der Amerikaner hatte bis zu diesem zehnten Game einen fast perfekten Aufschlag, aber dann ließ er nach und der erfahrene Verdasco hat das ausgenutzt und die Führung geholt (1:0).

Auch im zweiten Satz ging es ungewiss zu. Johnson hatte beim neunten Game drei Breakchancen, die er nicht ausgenutzt hat und es kam zum Tie-Break. Verdasco war dann besser und hat seinen vierten Matchball ausgenutzt. Damit war er im Viertelfinale. Statistisch gesehen hatte Johnson einen besseren ersten Aufschlag (73%:57%), aber Verdasco hatte eine bessere Realisationsquote des ersten Aufschlags (82%:73%).

V. Troicki

Troicki hat im Achtelfinale für Überraschung gesorgt und den favorisierten S. Querrey eliminiert (6:2 7:6). Das Aufschlagsspiel von Querrey hat einfach versagt und wenn das passiert, ist er nicht wiederzuerkennen. Man hatte somit den Eindruck, dass Troicki sogar einen noch größeren Vorsprung hätte holen können. Querrey hatte einen Prozentsatz des ersten Ausschlags von nur 46%. Es fing für den Amerikaner schlecht an, da er sein erstes Game verloren hat und Troicki hatte in der Fortsetzung mehrere Breakchancen. Dabei realisierte er die Breakchance beim fünften Game.

In der Fortsetzung verlor Querrey wieder sein Aufschlagspiel und zwar ohne einen erzielten Punkt. Troicki lag bis zum Ende des Satzes im Vorteil, aber dann verstärkte Querrey den Druck, wodurch die Konzentration von Troicki etwas durcheinander war und Querrey ausgleichen konnte. Beim Tie-Break des zweiten Satzes lag Querrey mit einem Mini-Break im Vorteil, was aber nicht ausreichte und Troicki schaffte es den zweiten Satz zu gewinnen und ins Viertelfinale einzuziehen.

F. Verdasco – V. Troicki TIPP

Die Gegner trafen bis jetzt nur einmal aufeinander, und zwar 2014 in Gstaad. Dabei gewann Verdasco 6:4 6:7 6:1. Dieses Match fand aber vor zwei Saisons und auf Sandplatz statt, also ist es jetzt nicht besonders relevant. Wir erwarten aber ein ähnliches Ergebnis mit mehr Games.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,93 bei betway (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€