G. Dimitrov – J. Monaco, 03.10.12 – ATP Tokio

Das nächste Match des Turniers in Tokio, das wir analysieren werden, ist das Duell zwischen dem Argentinier J. Monaco und dem Bulgaren G. Dimitrov. Der Bulgare hat erst über die Qualifikation die Teilnahme am Turnierhauptfeld erreicht. In der ersten Turnierrunde gab es keine Überraschungen, somit die zweite Runde Berdych, Lacko, Wawrinka, Trocki, Murray und Raonic erreicht haben. Beginn: 03.10.2012 – 03:00

G. Dimitrov befindet sich auf dem 60. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Kariere hat er noch keinen ATP-Titel holen können. Von diesjährigen Ergebnissen erwähnen wir die zweite Runde der Australien Open, wo er nach fünf Sätzen von Almagro bezwungen wurde. Auch in Indian Wells wurde Dimitrov in der zweiten Rundebezwungen und zwar von Ferrer 0:2 in Sätzen. Ein gutes Ergebnis erreichte er in dieser Saison beim Masters Turnier in Miami, wo er bis zur vierten Runde gekommen ist, in der er dann von Tipsarevic gestoppt wurde. Eine weitere Zweitrundenniederalge kassierte der Bulgare beim Roland Garros gegen Gasquet. Ein gutes Ergebnis holte er in Queen´s Club, wo er erst im Halbfinale gegen Nalbandian eine 0:2-Niederlage kassiert hat. Zwei weitere Halbfinalauftritte hatte Dimitrov bei den Turnieren in Bastad und Gstaad, wo er gegen Ferrer bzw. Bellucci jeweils 0:2 in Sätzen verloren hat. Bei den Masters Turnieren in Toronto und Cincinnati wurde er schon in der ersten Qualifikationsrunde eliminiert. Bei den US Open wurde Dimitrov in der ersten Runde von Paire 1:3 in Sätzen bezwungen.

J. Monaco befindet sich auf dem 10. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Kariere hat er bisher sieben Titel geholt. In diesem Jahr gewann er die Turniere in Vina del Mar (2:1-Finalsieg gegen Berlocq) und in Houston (Finale gegen Isner). Beim Turnier in Hamburg war er besser als Haas und beim vor kurzem beendeten Turnier in Kuala Lumpur hat Monaco den Franzosen Benneteau bezwungen. Am Anfang des Jahres schied er in der ersten Runde der Australien Open aus und zwar nach der 2:3-Niederlage gegen Kohlschreiber. Eine Runde weiter kam Monaco beim Turnier in Buenos Aires, als er von Nalbandian 0:2 bezwungen wurde. Beim Turnier in Acapulco hat er das Match der ersten Runde an Ramos abgegeben, während er in Indian Wells bis zur dritten Runde gekommen ist, wo er dann von Isner gestoppt wurde. Einen guten Auftritt legte er beim Turnier in Miami ab, wo er im Halbfinale von Djokovic gestoppt wurde. Nachdem er das Match der ersten Runde in Monte Carlo verletzungsbedingt aufgeben musste, hat Monaco ein paar Turniere verpasst und ist dann erst in Rom wieder angetreten, wo er in der dritten Turnierrunde gegen Djokovic verloren hat. Sehr gute Spiele legte Monaco in den ersten drei Runden des Roland Garros ab, aber in der vierten Runde konnte er gegen Nadal nur zwei Games gewinnen. Sehr schlechte Ergebnisse erzielte er in Cincinnati und bei den US Open, wo er die Matches der ersten Runde gegen Stepanek bzw. Garcia-Lopez verloren hat.

Diese zwei Tennisspieler sind bis jetzt nur ein Mal aufeinandergetroffen und zwar in der letzten Saison in Barcelona, wo Argentinier 6:4 6:1 gewonnen hat. Der Argentinier ist natürlich der Favorit auf den Einzug in die nächste Runde. In dieser Saison hat er sogar vier ATP-Titel geholt und eigentlich darf er sich keine Patzer leisten, da er immer noch im Spiel für das Finalturnier in London ist. Dimitrov hat in dieser Saison am schlechtesten auf Hartplätzen gespielt und deswegen ist es schwer zu erwarten, dass er Monaco überraschen kann.

Tipp: Sieg Monaco

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,83 bei paddypower (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!