G. Dimitrov – S. Wawrinka 16.04.2015, ATP Monte Carlo

Dimitrov – Wawrinka / ATP Monte Carlo – Eines der interessanteren Achtelfinalpaare beim Masters Turnier in Monte Carlo bilden der Bulgare G. Dimitrov und der Titelverteidiger S. Wawrinka. Dimitrov hat in der vorherigen Runde F. Fognini 2:0 geschlagen, während Wawrinka ohne einen verlorenen Satz gegen J. Monaco gewonnen hat. Beginn: 16.04.2015 – 11:00 MEZ

G. Dimitrov

Dimitrov befindet sich zurzeit auf dem 11. ATP-Ranglistenplatz. In der letzten Saison hat er drei von insgesamt vier Titeln geholt. Die Titel gewann er beim Queen´s Club in Bukarest und Acapulco, wo er besser als Lopez, Rosol und Anderson war. In der aktuellen Saison hat er noch kein bedeutendes Ergebnis erzielt. In Brisbane ist er ins Halbfinale eingezogen und das war dann auch die beste Platzierung bis jetzt. Auch die Platzierung in die vierte Runde bei den Australian Open ist ein gutes Ergebnis. Er hat dann Murray richtige Probleme bereitet, aber am Ende dann doch 1:3 verloren.

Im Match der vorherigen Runde gegen Fognini war Dimitrov in allen Spielsegmenten besser. Der Italiener hat trotz einer großen Fanunterstützung nur eine Breakchance, aber auch die konnte er nicht realisieren. Dimitrov dagegen hatte ganz fünf Breakchancen und drei von ihnen hat er auch in Punkte verwandelt. Das hat dann auch für den Sieg ausgereicht. Die Quote des ersten Aufschlags stand 75%:61% zugunsten des Bulgaren, genau wie die Realisationsquote des ersten Aufschlags von 83%:69%.

S. Wawrinka

Wawrinka ist auf dem 9. ATP-Ranglistenplatz und das ist um sechs Plätze schlechter als seine Platzierung am Saisonanfang. Der Grund dafür ist der Verlust von vielen Punkten nach dem misslungenen Versuch der Titelverteidigung bei den Australian Open. Der Schweizer spielt in der aktuellen Saison aber nicht schlecht, da er bereits zwei Titel gewonnen hat, und zwar in Chennai, wo er im Finale Bedene geschlagen hat und in Rotterdam, wo er besser als T. Berdych war.

Dieses aktuelle Turnier in Monte Carlo hat der Schweizer sehr gut angefangen und hatte somit keine Probleme es mit Monaco aufzunehmen, dem er dann auch nur fünf Games überlassen hat. Was die statistischen Parameter angeht, ist interessant, dass Wawrinka eine sehr schlechte Quote des ersten Aufschlags von nur 44% hatte, aber die Realisation des Gleichen lag bei phänomenalen 90%. Der Argentinier musste ganze 14 Mal den Breakball auf den eigenen Aufschlag retten.

G. Dimitrov – S. Wawrinka TIPP

Der direkte Vergleich dieser zwei Tennisspieler steht 2:1 zugunsten von Wawrinka. Der Schweizer war 2011 bei den Australian Open (7:5 6:3 6:3) und 2013 beim Masters Turnier in Madrid (3:6 6:4 6:1) besser. Dimitrov war in der letzten Saison beim Queen´s Club besser (6:2 6:4). Dimitrov ist zwar kein naiver Gegner, aber Wawrinka hat in der letzten Saison bewiesen, dass er auf diesem Untergrund sehr gut spielt und wenn man auch noch berücksichtigt, dass er eine sehr gute Spielform vorweist, wäre alles außer einem Sieg von ihm eine Überraschung.

Tipp: Sieg Wawrinka

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,58 bei betsson (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€