G. Garcia-Lopez – G. Pella 22.04.2016, ATP Bukarest

Garcia-Lopez – Pella / ATP Bukarest – Im Viertelfinale des Turniers in Bukarest erwartet uns ein interessantes Match zwischen dem Titelverteidiger aus letzter Saison, G. Garcia-Lopez und dem Argentinier G. Pella. Den Einzug ins Viertelfinale sicherte sich Pella nach einem 2:1-Sieg gegen D. Gimeno-Traver, während Garcia-Lopez ohne Satzverlust über K. Edmund triumphierte. Beginn: 22.04.2016 – 12:00 MEZ

G. Garcia-Lopez

Garcia-Lopez belegt den 37. Platz in der ATP-Rangliste. Seine beste Platzierung hatte er Anfang 2011 als er auf dem 23. Platz rangiert war.  Bisher hat er fünf ATP-Titel geholt. Zwei dieser Titel holte er in der vergangenen Saison bei den Turnieren in Zagreb und in Bukarest. In dieser Saison hat er keine beneidenswerten Ergebnisse verbucht und so ist der Einzug in die dritte Runde der Australian Open sein bestes Ergebnis im bisherigen Teil dieser Saison.

Einen soliden Auftritt hatte er in Chennai, wo er im Viertelfinale von S. Wawrinka gestoppt wurde, während er in Auckland das Match der ersten Runde gegen L. Rosol verlor. Im Viertelfinale des Turniers in Sofia wurde er von G. Müller eliminiert. Danach kassierte er zwei Niederlagen in Folge und zwar bei den Turnieren in Rotterdam und in Dubai (Hyeon Chung, F. Lopez). Schlechte Auftritte hatte er in Indian Wells und in Miami, wo er nicht über die zweite Runde hinaus konnte. Im Viertelfinale des Turniers in Marrakesch wurde er von J. Vesely besiegt.

G. Pella

Pella besetzt den 46. Platz in der ATP-Rangliste. Seine beste Ranking hatte er Anfang dieser Saison als er den 39. Platz belegte. In seiner bisherigen Karriere hat er keinen ATP-Titel geholt, aber nah dran war er in dieser Saison beim Turnier in Rio de Janeiro, wo er im Finale stand. In einem Drei-Satz-Match wurde er von P. Cuevas geschlagen. Seinen ersten diesjährigen Auftritt hatte er bei den Australian Open, wo er im Rahmen der zweiten Runde in einem Fünf-Satz-Match von F. Lopez geschlagen wurde.

Danach folgten zwei Erstrundenniederlagen und zwar bei den Turnieren in Quito und in Buenos Aires (V. Burgos, L. Mayer). Ein solides Ergebnis hatte er beim Masters in Indian Wells, wo er in der dritten Runde gegen D. Goffin einen heftigen Widerstand leistete. In Miami und in Monte Carlo wurde er jeweils in der ersten Runde von J.M. del Potro bzw. P. Herbert bezwungen.

G. Garcia-Lopez – G. Pella TIPP

Diese zwei Tennisspieler trafen bisher nur einmal aufeinander und zwar im Jahre 2014 in Buenos Aires und damals feierte Pella 7:6 6:4. Ein ähnliches Szenario erwarten wir auch dieses Mal. Es handelt sich hier nämlich um zwei Tennisspieler, die sich derzeit in ähnlich guten Spielformen befinden und die ihre besten Ergebnisse auf diesem Untergrundart erzielt haben. Daher erwarten wir ein ausgeglichenes Match mit einer größeren Anzahl von Games.

Tipp: über 21, 5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei betvictor (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€

Wenn man sich ihre Ergebnisse anschaut, kommt man zum Schluss, dass der Argentinier einen etwas besseren Eindruck auf Sand hinterlassen hat und so wäre es keine große Überraschung, wenn Pelle den Titelverteidiger eliminieren sollte.

Tipp: Sieg Pelle

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,50 bei bet365 (alles bis 2,35 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€