G. Monfils – M. Cilic 11.08.2016, ATP Olympische Spiele

Monfils – Cilic / ATP Olympische Spiele – Unsere erste Analyse des Achtelfinales in Rio de Janeiro widmen wir dem interessanten Duell zwischen dem Franzosen G. Monfils und dem Kroaten M. Cilic. Monfils erreichte das Achtelfinale durch den Sieg gegen R. Silva, während Cilic gegen R. Albot gewonnen hat. Beginn: 11.08.2016 – 19:00 MEZ

G. Monfils

Monfils hatte in dieser Saison endlich etwas Glück und konnte bis jetzt ohne jegliche Verletzung durchkommen. Er hatte ja in der Vergangenheit damit ziemliche Probleme. So etwas wirkt sich natürlich auch gleich auf die ATP-Ranglistenplatzierung aus. Monfils war am Saisonanfang auf dem 24. Platz, während er sich jetzt auf der 11. Position befindet. Von insgesamt sechs gewonnenen Titeln stammte ein Titel aus dieser Saison, als er beim Turnier in Washington im Finale gegen I. Karlovic gewinnen konnte.

Einen guten Auftritt legte Monfils auch beim Masters Turnier in Toronto ab, wo er ins Halbfinale eingezogen ist, dort aber gegen N. Djokovic verloren hat. Ein weiteres gutes Ergebnis erzielte Monfils in Monte Carlo, wo er im Finale von R. Nadal bezwungen wurde. Was die Niederlage gegen Djokovic und Nadal angeht, kann man Monfils nichts übelnehmen, aber die Niederlage im Finale des Turniers in Rotterdam gegen M. Klizan hätte nicht passieren dürfen.

M. Cilic

Cilic konnte im Laufe des letzten Jahres seine ATP-Ranglistenplatzierung konstant halten und befindet sich zurzeit somit auf dem 14. Platz. Im Laufe der vorherigen Jahre gab es da nämlich Unbeständigkeiten, was aber nicht weiter schlimm war. Cilic hatte in letzter Zeit Probleme mit den Verletzungen, was sich natürlich auch auf seine Position ausgewirkt hat. Aber er hat auch lange keinen ATP-Titel gewonnen, nämlich seit letztem Jahr in Moskau.

Die besten Chancen dazu hatte Cilic bei den Turnieren in Marseille und Genua, wo er im jeweiligen Finale mitspielte, aber gegen N. Kyrgios bzw. S. Wawrinka verlor. Wie immer legte er einen guten Auftritt in Queen´s Club ab, wo er ins Finale eingezogen ist und dort aber A. Murray ein unüberwindbares Hindernis war. Eine gute Gegenwehr lieferte Cilic auch im Viertelfinale von Wimbledon gegen R. Federer ab. Das letzte Masters Turnier in Toronto beendete Cilic in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen I. Karlovic.

G. Monfils – M. Cilic TIPP

Die Gegner trafen bis jetzt nur einmal aufeinander, und zwar 2009 in Paris, als Monfils gewinnen konnte (3:6 6:4 6:4). Dieses Match ist aber jetzt nicht sehr relevant, da es vor sieben Jahren stattfand. Aber wenn man die Ergebnisse der vorherigen Turniere berücksichtigt, merkt man, dass Monfils viel erfolgreicher war. Deswegen sehen wir ihn hier in leichter Favoritenrolle.

Tipp: Sieg Monfils

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Cilic ist gut genug um mit seinem Aufschlagspiel jeden Gegner gefährden zu können und das gilt auch für G. Monfils. Wir erwarten eine sehr schwierige Partie für den favorisierten Franzosen und eine große Gegenwehr von Cilic. Das sollte dann auch zu mehr Games führen.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei Betway (alles bis 1,69 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€