G. Monfils – M. Klizan 14.02.2016, ATP Rotterdam

Monfils – Klizan / ATP Klizan – Das Finale des ATP Turniers in Rotterdam (Kategorie 500) werden der an Position zwei gesetzte Franzose G. Monfils und der Slowake M. Klizan bestreiten. Im Halbfinale gelang Klizan gegen den sehr guten N. Mahut die Wendung, während G. Monfils viel leichter als erwartet über Kohlschreiber triumphierte und zwar ohne Satzverlust. Beginn: 14.02.2016 – 16:00 MEZ

G. Monfils

Monfils rechtfertigte im Halbfinale seine Favoritenrolle und feierte gegen den deutschen Tennisspieler P. Kohlschreiber 6:3 6:2. Es war schwer zu erwarten, dass Kohlschreiber gegen den in diesem Jahr sehr gutspielenden Monfils feiert, aber wir haben auf jeden Fall einen heftigeren Widerstand des Deutschen erwartet und nur fünf gewonnene Games in einem Halbfinalmatch ist zu wenig für einen hoch platzierten Tennisspieler.

Der erste Spielsatz dieses Matches war ziemlich ausgeglichen, aber dann nutzt Monfils eine Breakchance und kommt zum wichtigen Vorsprung und entscheidet somit  den ersten Satz zu eigenen Gunsten. Dies hat sich auf das Spiel von Kohlschreiber im weiteren Verlauf des Matches negativ ausgewirkt und so hatte der Deutsche keine Kraft und kein Motiv mehr, um den verlorenen Satz aufzuholen. So gewann Monfils mit zwei weiteren Breaks auch den zweiten Satz, was zu seinem Einzug ins Finale führte.

M. Klizan

Klizan hat mit der Platzierung ins Finale des Turniers in Rotterdam eines der besseren Ergebnisse in seiner Karriere erreicht. Im Halbfinale traf er auf N. Mahut gegen den er 6:7 7:6 6:2 feierte. Es war ein sehr ungewisses Match zwischen zwei Tennisspielern, die sich in ähnlich guten Spielformen befinden und die auch ähnliche Ergebnisse in dieser Saison verbucht haben. Das Match begann mit überzeugenden Aufschlagspielen der beiden Tennisspieler und so kam es im ersten Durchgang zu keinem Break. Im Tie-Break war Mahut halt sehr flink und entschied das 13. Spiel zu eigenen Gunsten.

Der zweite Spielsatz war etwas interessanter und als erster nutzte Mahut eine Breakchance, ging in Führung (5:3) und hatte beim Aufschlag vom Klizan einen Matchball. Der Slowake rettete sich aber genau wie im Viertelfinale gegen Bautista-Agut als er die Niederlage knapp vermeiden konnte. Er schaffte die Wendung, glich aus und im dritten Durchgang sicherte er sich dann den Sieg, sodass er jetzt die Chance hat um seine vierte und wertvollste Trophäe in seiner bisherigen Karriere zu kämpfen.

G. Monfils – M. Klizan TIPP

Diese zwei Tennisspieler trafen bisher einmal aufeinander und zwar 2007 in Washington als Monfils einen 7:6 6:4-Sieg holte. Es ist klar, dass Monfils auch dieses Mal als Favorit gilt. Klizan hat in den letzten zwei Matches die Niederlagen knapp vermieden, aber dieses Mal könnte ihn das Glück verlassen. Das bedeutet aber nicht, dass er in diesem Finale chancenlos ist, aber wir glauben, dass Monfils die Chance auf Titel bei einem Turnier aus dieser Kategorie nicht versäumen wird und dass er die Favoritenrolle auf jeden Fall rechtfertigen wird.

Tipp: Monfils -3 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei unibet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€