G. Monfils – P. Kohlschreiber 12.07.2013

G. Monfils – P. Kohlschreiber – Eines der interessanten Viertelfinalduelle des Turniers in Stuttgart werden sicherlich der Franzose G. Molfis und der zweitgesetzte P. Kohlschreiber bestreiten. Den Einzug ins Viertelfinale sicherte sich Monfils durch einen 2:0-Sieg gegen F. Mayer, während Kohlschreiber ebenfalls ohne Satzverlust über Langer triumphierte. Beginn: 12.07.2013 – 16:20 MEZ

G. Monfils

G. Monfils belegt den 60. Platz in der ATP-Rangliste und in seiner  bisherigen Karriere hat er vier ATP-Titel gewonnen. Den letzten Titel holte er im Jahr 2011 beim Turnier in Stockholm. In dieser Saison nahm er beim Turnier in Doha teil, wo er im Viertelfinale von Brands 1:2 bezwungen wurde, während er in Auckland im Halbfinale eine 0:2-Niederlage gegen Ferrer kassierte. Bei den Australian Open wurde er in der dritten Runde von Simon bezwungen. Danach wurde er bei den Turnieren in Rotterdam und in Marseille jeweils in der ersten Runde bezwungen und zwar von Del Potro bzw. Granollers, während er zwei Niederlagen in Folge gegen Brands in Bukarest und in München kassierte. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison hat er in Nizza erzielt als er im Finale stand, aber er wurde von Montanes geschlagen, während er in Halle im Viertelfinale von Haas bezwungen wurde.

P. Kohlschreiber

P. Kohlschreiber ist momentan auf dem 25. Platz der Weltrangliste. In der aktuellen Saison spielte er im Finale von Auckland mit, wo er von Ferrer bezwungen wurde. In Doha verlor er in der zweiten Runde und zwar gegen Monfils. Bei den Australian Open erreichte er die dritte Runde, in der er von Raonic geschlagen wurde. In Indian Wells flog er schon in der zweiten Runde und zwar gegen Paire. In Miami war er kein Stück besser, denn da wurde er von Goffin in der zweiten Runde geschlagen und in Monte Carlo wurde er in der dritten Runde von Nadal eliminiert. Gute Ergebnisse hat Kohlschreiber in Barcelona und München geholt, wo er das Halbfinale bzw. das Finale gespielt hat und von Almagro und Haas bezwungen wurde. Beim Masters Turnier in Rom hat er das Match der dritten Runde an Ferrer abgegeben, während er bei den French Open das Match der vierten Runde gegen Djokovic verloren hat (1:3). Etwas schlechtere Ergebnisse verbuchte er auf  Rasen-Turnieren und so wurde er in Halle von Youzhny im Viertelfinale bezwungen, während er bei Wimbledon das Match der ersten Runde an Dodig abgegeben hat.

G. Monfils – P. Kohlschreiber TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt der Franzose mit 8:1 an. In der akutellen Saison trafen sie in Doha aufeinander und damals triumphierte Monfils einen 6:4 2:6 6:4-Sieg. Den einzigen Sieg verbuchte Kohlschreiber im Jahr 2011 im Halbfinale des Turniers in Halle (6:3 6:3). Die Statistik spricht also für Monfils, aber Kohlschreiber ist ein guter Tennisspieler und daher sind wir der Meinung, dass er mindestens einen Spielsatz gewinnen kann. Darüber hinaus wurde in sieben Aufeinandertreffen dieser Spieler das Match im dritten Druchgang entschieden.

Tipp: Kohlschreiber +1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,70 bei interwetten (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!