G. Simon – G. Müller 09.10.2015, ATP Tokyo

Simon – Müller / ATP Tokyo – In diesem Viertelfinale in Tokyo treffen der Franzose G. Simon und der Luxemburger G. Müller aufeinander. Im Rahmen des Achtelfinales hat Simon 2:0 gegen J. Vesely gewonnen, während Müller nach zwei Tie-Breaks besser als J. Chardy war. In der zweiten Turnierrunde in Beijing hat Berdych trotz Favoritenrolle 0:2 gegen P. Cuevas verloren. Beginn: 09.10.2015 – 06:00 MEZ

G. Simon

Simon ist auf dem 10. ATP-Ranglistenplatz und das ist eine sehr gute Platzierung. Am Anfang der Saison befand er sich nämlich auf der 21. Position. Aber seine beste Platzierung war im Jahr 2009, als er auf dem 6. Weltranglistenplatz war. Bis jetzt hat er 12 ATP-Titel gewonnen, und zwar holte er einen Titel in dieser Saison. Er hat nämlich im Finale von Marseille einen Drei-Satz-Match gegen seinen Landsmann G. Monfils abgelegt und gewonnen.

Aufgrund des erwähnten ATP-Fortschritts kommt man zum Entschluss, dass Simon im Laufe der Saison ein paar gute Ergebnisse erzielt hat. Wir werden hier nicht alle aufzählen, sondern nur das Wimbledon-Viertelfinale, wo er gegen Federer verloren hat sowie die Finalteilnahme in Metz, wo J. W. Tsonga besser war. Im Rahmen der zweiten Turnierrunde hat Simon leichter als erwartet J. Vesely geschlagen (6:4 6:2). Der Franzose war in der Favoritenrolle, aber Vesely hat einen guten ersten Aufschlag, weswegen man auch eine bessere Gegenwehr dieses Spielers erwartet hat. Der Franzose hat die ganze Zeit dominiert und konnte nach etwa einer Stunde den Einzug ins Viertelfinale schaffen.

G. Müller

Wir haben schon über die wichtigsten Ergebnisse von Müller berichtet und jetzt werden wir uns mehr auf sein Match der zweiten Runde konzentrieren. Er hat nämlich nach zwei Tie-Breaks J. Chardy eliminiert (7:6 7:6). Nach dem Ergebnis zufolge sieht man, dass es ein ziemlich ausgeglichenes Match war, in dem es keinen einzigen Break gab.

Beide Spieler hatten zwar mehrere Breakchancen, konnten sie aber nicht ausnutzen. Bei beiden Tie-Breaks war Chardy sehr nervös und hat schlecht gespielt, was Müller für einen Sieg ausgenutzt hat. Statistisch gesehen war Müller beim ersten Aufschlag dominant (60%:54%), wodurch er auch viel mehr Asse (17:5) und demnach auch leicht Punkte erzielt hat.

G. Simon – G. Müller TIPP

Was die gemeinsamen Duelle dieser zwei Tennisspieler angeht, war Simon besser und hat beide Male gewonnen. Das erste Mal trafen sie in der letzten Saison in Tokyo aufeinander (4:6 7:6 6:3) und das zweite Mal spielten sie in Metz (6:4 6:4). Dementsprechend ist Simon auch jetzt in der Favoritenrolle und sollte auch gewinnen und damit ins Halbfinale einziehen.

Tipp: Sieg Simon

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,57 bei bet-at-home (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet-at-home bonus
100€