J. Benneteau – J.M. del Potro, 17.02.13 – ATP Rotterdam

Im Finale des ATP-Turniers in Rotterdam werden der Finalist aus dem letzten Jahr, der Argentinier J.  M del Potro und der Franzose J. Benneteau aufeinandertreffen. Den Einzug ins Finale sicherte sich del Potro durch den Sieg über Dimitrov (2:0), während Benneteau nach dem Viertelfinal-Triumph über Federer im Halbfinale besser als sein Landsmann Simon gewesen ist (2.0). Beginn: 17.02.2013 – 14:30

J. Benneteau befindet sich auf dem 39. Platz der ATP-Weltrangliste. Bis jetzt hat er keine Titel gewonnen. In diesem Jahr spielte er beim Turnier in Brisbane mit, wo er in der ersten Runde von J. Nieminen bezwungen wurde, während er in Sydney das Halbfinalmatch gegen Anderson verloren hat. Bei den Australian Open erreichte er die dritte Runde, wo er in einem Fünf-Satz-Match gegen Tipsarevic verlor, während er in Montpellier im Viertelfinale von Gasquet bezwungen wurde. Was die letzte Saison angeht, erwähnen wir den Auftritt in der dritten Runde der Australian Open, wo er von Nishikori bezwungen wurde und eine weitere gute Platzierung holte Benneteau beim Turnier in San Jose, wo er das Halbfinalmatch gegen Istomin verloren hat. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami hat er das Match der zweiten Runde gegen Ebden bzw. das Match der dritten Runde gegen Ferrer verloren. In Toronto und Cincinnati sind Berdych und Istomin besser gewesen. Den Auftritt bei den US Open beendete Benneteau in der dritten Runde durch die 0:3-Niederlage gegen Djokovic. Ein gutes Ergebnis erzielte er beim Turnier in Kuala Lumpur, indem er das Finale erreicht hat, wo er dann von Monaco 1:2 bezwungen wurde.

J. M. del Potro ist zurzeit der siebte Spieler der Welt. Er hat bisher 12 ATP-Titel gewonnen. In der letzten Saison hat er drei Turniere gewonnen und zwar in Marseille (Finale gegen Llodra), Estoril (gegen Gasquet) und Wien (gegen Zemlja). In dieser Saison trat er bisher nur beim Australian Open auf, wo er unerwartet von Chardy in der dritten Runde geschlagen wurde. Von den letztjährigen Ergebnissen sollten wir noch ein paar andere Turniere erwähnen. Das Finale in Rotterdam und das Halbfinale in Dubai, wo er jeweils von Federer bezwungen wurde. Zwei weitere Niederlagen kassierte er gegen Federer in Indian Wells im Viertelfinale und in Miami in der vierten Runde. Den Auftritt in Madrid beendete er im Halbfinale, da Berdych an diesem Tag einfach besser war. Beim Roland Garros kam ihm wieder Federer in die Quere und zwar wieder in der vierten Runde. Beim Wimbledon kam er wieder nicht über die vierte Runde hinaus, aber diesmal gegen Ferrer und beim US Open war der Schluss im Viertelfinale gegen Djokovic.

Del Potro und Benneteau sind bisher noch nie bei einem ATP-Turnier aufeinandergetroffen. Der Argentinier ist auf jeden Fall der Favorit in diesem Match und hat eine große Chance, einen weiteren Titel zu gewinnen. Allerdings dürfen wir Benneteau nicht unterschätzen, vor allem weil er nicht sehr oft die Gelegenheit hat, um seinen ersten Titel zu kämpfen. Außerdem dürfen wir die Tatsache, dass er Fededer eliminiert hat, nicht ignorieren.

Tipp: Benneteau +4,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,61 bei bet365 (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!