J. Hajek – E. Gulbis 17.07.2013

J. Hajek – E. Gulbis – Im Rahmen der zweiten Turnierrunde in Hamburg haben wir das Match zwischen dem Tschechen J. Hajek und dem Letten E. Gulbis. Die zweite Runde erreichte Hajek nach dem klaren 2:0-Sieg gegen Kubot, während Gulbis als 15. gesetzter Teilnehmer in der ersten Runde keine Verpflichtungen hatte. Beginn: 17.07.2013 – 11:00 MEZ

J. Hajek

J. Hajek befindet sich auf dem 140. Platz der ATP-Rangliste und hat in seiner Karriere noch keinen Titel gewonnen. Die Saison fing er in Chenai an, wo er das Match der ersten Runde gegen Devvarman verloren hat und in Sydney wurde er in der ersten Qualifikationsrunde von Kavcic gestoppt. Bei den Australian Open konnte er gegen Raonic einen Satz gewinnen. Das beste Ergebnis erzielte Hajek in dieser Saison in Montpellier, als er im Viertelfinale gegen Llodra verloren hat. Danach kassierte er Niederlagen jeweils in den ersten Runden der Turniere in Dubai und Miami gegen Tursunon bzw. Ramos. Über die Qualifikation konnte er in der Hauptauslosung der Turniere in Barcelona und Rom teilnehmen, wo Vasselin und Ramos besser gewesen sind. Noch ein Viertelfinale erreichte Hajek beim Turnier in Düsseldorf, wo er von Sijsling bezwungen wurde und beim Roland Garros Turnier wurde er in der zweiten Runde von Querrey gestoppt. Beim Wimbledon Turnier ist Hajek nur bis zur ersten Runde gekommen, in der Mahut besser gewesen ist und in Bastad wurde er in der ersten Runde von Garcia-Lopez gestoppt.

E. Gulbis

E. Gulbis befindet sich auf dem 36. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bis jetzt drei Titel gewonnen und zwar in Delray Beach 2010, Los Angeles 2011 und einen Titel holte er in dieser Saison beim Turnier in Delray Beach, wo er im Finale Vasselin 2:0 bezwungen hat. In dieser Saison hat der Lette die zweite Turnierrunde in Rotterdam gespielt, in der er von Del Potro 0:2 bezwungen wurde, während beim Turnier in Marseille Berdych in der zweiten Runde besser gewesen ist. Danach folgte der schon erwähnte Titel aus Delray Beach. Ein tolles Spiel lieferte Gulbis in Indian Wells, wo er über die Qualifikation in die vierte Runde gekommen ist, in der er dann gegen Nadal 1:2 verloren hat. Über die Qualifikation kam er auch in die dritte Turnierrunde in Barcelona, wo er von Raonic gestoppt wurde und das gleiche passierte auch beim Masters Turnier in Rom, wo er von Nadal eliminiert wurde. Den Auftritt beim Roland Garros beendete der Lette in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Monfils, während er in Halle auch in der zweiten Runde gegen Haas verlor.

 J. Hajek – E. Gulbis TIPP

Diese Partie ist das erste gemeinsame Match der beiden Tennisspieler. Nach der ATP-Rangliste und den erzielten Ergebnissen in dieser Saison ist Gulbis der klare Favorit auf die dritte Runde. Obwohl der Lette öfters im Laufe des Matches ins Trudeln gerät und dazu noch den eigenen Aufschlag versiebt, dürfte so etwas gegen diesen Gegner nicht passieren, weil der Tscheche in dieser Saison fast gar nichts zustande gebracht hat und zwar sowohl bei der ATP-Tour als auch bei den Challenger-Tour.

Tipp: Gulbis -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,60 bei interwetten (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!