J. Isner – A. Mannarino 03.08.2016, ATP Atlanta

Isner – Mannarino / ATP Atlanta – In der zweiten Turnierrunde in Atlanta treffen der Titelverteidiger J. Isner und der Franzose A. Mannarino aufeinander. Die zweite Runde erreichte Mannarino durch den Sieg gegen M. Zverev, während Isner als erstgesetzter Teilnehmer in der ersten Runde frei hatte. Beginn: 03.08.2016 – 18:00 MEZ

J. Isner

Isner ist schon länger der beste amerikanische Tennisspieler. Er befindet sich zurzeit auf der 17. ATP-Ranglistenposition, während seine beste Platzierung vor vier Saisons war, als er sich auf dem 9. Platz befand. In seiner bisherigen Karriere hat er zehn ATP-Titel gewonnen. Den letzten von diesen zehn Titeln holte Isner in der letzten Saison, beim Turnier in Atlanta. Dieses Turnier passt ihm definitiv, denn er hat nicht nur in der letzten Saison gewonnen, sondern in den vorherigen drei Saisons. Angesichts der Konkurrenz hat der Amerikaner ganz gute Chancen auch in dieser Saison, die Trophäe in Atlanta zu gewinnen.

Was seine aktuellen Ergebnisse angeht, hätte der Gesamteindruck auch besser sein können, da er ein paar unnötige Niederlagen gegen schlechtere Gegner kassiert hat. Einen guten Auftritt lieferte Isner bei den Australian Open, wo er in der vierten Runde gegen D. Ferrer verloren hat. Auch beim Masters Turnier in Indian Wells ist er nur bis zur vierten Runde gekommen und wurde dort von K. Nishikori eliminiert. Das Aus kam auch beim Roland Garros Turnier in der vierten Runde und in Houston ist Isner ins Halbfinale eingezogen, musste aber dann eine Niederlage gegen seinen Landsmann J. Sock einstecken.

A. Mannarino

Mannarino befand sich in der letzten Saison auf dem 27. Weltranglistenplatz, ist aber mittlerweile ziemlich abgerutscht, und zwar um 40 Plätze. Das entspricht aber auch seiner momentanen Ergebnisbilanz, die bei 22 Siegen und 18 Niederlagen steht. Der Franzose hat in seiner zwölfjährigen Karriere als Profi keinen einzigen ATP-Titel gewonnen, während sein bestes Ergebnis in der aktuellen Saison in Nizza war. Er ist dort ins Halbfinale eingezogen und hat gegen D. Thiem verloren.

Die übrigen Turniere wurden meistens in den ersten zwei Runden beendet, während ein paar Turniere der 250-Kategorie die Ausnahme machten, da Mannarino im jeweiligen Viertelfinale mitspielte. Im Match der ersten Runde dieses Turniers, hatte der Franzose gegen M. Zverev ziemliche Probleme. Da sich der Gegner auf dem 139. Platz der ATP-Rangliste befindet, war Mannarino in der Favoritenrolle. Er hat auch gut gestartet und erzielte einen 1:0-Vorsprung, aber Zverev konnte im zweiten Satz aufholen. Im dritten und entscheidenden Satz holte der Deutsche einen Break, konnte aber diesen Vorsprung beim eigenen Aufschlag nicht ausnutzen und wurde dann beim Tie-Break dafür bestraft.

J. Isner – A. Mannarino TIPP

Von den bisherigen sechs gemeinsamen Duellen hat Isner fünfmal gewonnen, während Mannarino nur einmal besser war. Das letzte Mal trafen sie in der aktuellen Saison beim Masters Turnier in Indian Wells aufeinander, als Isner 6:4 7:6 gewinnen konnte. Jetzt sprechen alle Tatsachen für den Amerikaner, der jetzt vor den eigenen Fans diese Favoritenrolle auch rechtfertigen und auch gewinnen sollte.

Tipp: Isner -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,77 bei 10bet (alles bis 1,72 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€