J. Isner – E. Gulbis 14.03.2014

J. Isner – E. Gulbis – Das erste Viertelfinalmatch des Turniers in Indian Wells werden der einheimische Vertreter J. Isner und der Lette E. Gulbis bestreiten. Den Einzug ins Viertelfinale sicherte sich Isner durch einen 2:1-Sieg gegen F. Verdasco, während Gulbis mit dem identischen Satzergebnis über Bautista-Agat triumphierte. Beginn: 14.03.2014 – 19:00 MEZ

J. Isner

J. Isner ist momentan auf dem 13. Platz der Weltrangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er sieben Titel gewonnen. Zwei der sieben Titel holte er in der vergangenen Saison und zwar bei den Turnieren in Atlanta und Houston. In dieser Saison hat er in Auckland das Finale erreicht, wo er von Yen-Hsun Lu bezwungen wurde, während er in Delray Beach das Halbfinalmatch gegen Cilic verloren hat. Von den  letztjährigen Ergebnissen werden wir das Turnier in Miami erwähnen, wo er von Cilic in der dritten  Runde gestoppt wurde. Beim Masters Turnier in Madrid wurde er in der zweiten Runde von Andujar eliminiert, während er in Rom bereits in der ersten Runde von Istomin geschlagen wurde.

Bei den French Open wurde er in einem Fünf-Satz-Match der dritten Runde von Haas bezwungen, während er in Wimbledon das Match der zweiten Runde an Mannarin abgegeben hat. Nach dem schlechten Ergebnis in Montreal und der Niederlage gegen Pospisil in der ersten Runde, hat er ein sehr gutes Ergebnis in Cincinnati erzielt, wo er im Finale gegen Nadal einen  harten Widerstand geleistet hat (6:7 6:7). In New York hat er die dritte Runde der US Open gegen Kohlschreiber verloren und in Beijing hat er das Viertelfinale gespielt, in dem Berdych besser gewesen ist.

E. Gulbis

E. Gulbis befindet sich auf dem 22. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bis jetzt fünf Titel gewonnen. Einen Titel holte er in dieser Saison beim Turnier in Marseille, wo er im Finalmatch Tsonga bezwungen hat. In dieser Saison spielte der Lette im Viertelfinale des Turniers in Doha, wo er gegen Nadal verlor, während er bei den Australian Open in der zweiten Runde von Querrey gestoppt wurde. Den letztjährigen Auftritt in Rotterdam beendete er in der zweiten Runde, da er gegen del Potro eine 0:2-Niederlage kassierte, während er beim Turnier in Marseille gegen Berdych das Match der zweiten Runde verloren hat. Danach folgte der schon erwähnte Titel aus Delray Beach. Ein tolles Spiel lieferte Gulbis in Indian Wells, wo er über die Qualifikation in die vierte Runde gekommen ist, in der er dann gegen Nadal 1:2 verloren hat.

Über die Qualifikation kam er auch in die dritte Turnierrunde in Barcelona, wo er von Raonic gestoppt wurde und das gleiche passierte auch beim Masters Turnier in Rom, wo er von Nadal eliminiert wurde. Den Auftritt beim Roland Garros beendete der Lette in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Monfils, während er in Halle auch in der zweiten Runde gegen Haas verlor. Einen soliden Auftritt verbuchte er beim Wimbledon, wo er in der dritten Runde von Verdasco gestoppt wurde, während er in Stuttgart und in Hamburg jeweils in der zweiten Runde ausschied.

J. Isner – E. Gulbis TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Gulbis mit 2:1 an. Das erste direkte Duell entschied der lettische Tennisspieler zu eigenen Gunsten und zwar beim Wimbledon 2008. (7:5 7:5 6:7 7:6), während Gulbis auch im zweiten Match in Monte Carlo 2013 besser gewesen ist (4:6 6:2 6:3). Den einzigen Sieg holte Isner im Jahr 2013 in Valencia (7:6 7:6). Gulbis weist derzeit eine viel bessere Spielform auf, aber Isner hat einen tollen Aufschlag und wenn man die bisherige Ergebnisse der beiden Tennisspieler in den direkten Duellen berücksichtigt, können wir in diesem Duell ein Match mit einer größeren Anzahl der Games erwarten.

Tipp: über 22, 5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei youwin (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)