J. Janowicz – A. Murray 05.07.2013

J. Janowicz – A. Murray – Nach dem Finale des Masters Turniers in Paris hat J. Janowicz wieder ein gutes Ergebnis erzielt und zwar in dem er sich ins Wimbledon-Halbfinale qualifiziert hat. Im Viertelfinale hat er seinen Landsmann L. Kubot, der die Schwierigkeiten mit dem Aufschlag von Janowicz hatte, bezwungen. Sein Gegner im Halbfinale wird der zweitgesetzte A. Murray sein, der schwieriger als erwartet über Verdasco triumphierte (3:2). Beginn: 05.07.2013 – 14:00 MEZ

J. Janowicz

J. Janowicz befindet sich momentan auf dem 22. Platz der WTA-Rangliste. In seiner bisherigen Kariere hat er keine ATP-Titel gewonnen. Die Saison eröffnete er beim Turnier in Auckland, wo er bereits in der ersten Runde gegen Baker verlor (1:2), während er in der dritten Runde der Australian Open von Almagro 0:3 bezwungen wurde. Ein gutes Ergebnis verbuchte er in Marseille, wo er das Viertelfinale erreichte, aber dann wurde er von Berdych 1:2 geschlagen, während er bei den Masters Turnieren in Indian Wells und in Miami in der zweiten bzw. der dritten Runde von Gasquet bzw. Bellucci eliminiert wurde. In Barcelona wurde er von Ramos in der zweiten Turnierrunde gestoppt, während er in Madrid ebenfalls in der zweiten Runde geschlagen wurde und zwar von Berdych. Ein viel besseres Ergebnis erreichte er in Rom, wo er im Viertelfinale gegen Federer verloren hat, während er bei den French Open in der dritten Runde von Wawrinka besiegt wurde. Überraschenderweise wurde er in der ersten Runde des Turniers in Halle von Basic 1:2 bezwungen.

A. Murray

A. Murray befindet sich auf dem 2. Platz der ATP-Rangliste. Er hat in seiner Karriere 27 Titel geholt. Drei von diesen 27 Titeln sind aus dieser Saison, als er beim Turnier in Brisbane den Titel verteidigt hat und dann auch die Turniere im Queen´´s Club sowie Miami gewonnen hat. Zwei Titel aus der vorherigen Saison holte er bei den Olympischen Spielen durch den 2:0-Sieg gegen Federer und er gewann auch den ersten Grand Slam-Titel, den US Open. Bei den diesjährigen Australian Open hat Murray das Finalmatch gegen Djokovic gespielt und wurde 1:3 bezwungen. In Indian Wells wurde er im Viertelfinale von Del Potro mit dem 1:2-Ergebnis gestoppt. Das Masters Turnier in Monte Carlo beendete er durch die Niederlage gegen Wawrinka in der dritten Runde und in Madrid ist Murray bis zum Viertelfinale gekommen, wo dann Berdych besser gewesen ist.

J. Janowicz – A. Murray TIPP

Diese beiden Tennisspieler sind bisher zwei Mal aufeinandergetroffen. Murray war besser im Jahr 2009 im Rahmen des Davis Cups (6:3 6:4 6:3), während sich Janowicz in der vergangenen Saison beim erwähnten Masters Turnier in Paris revanchierte (5:7 7:6 6:2). Murray gilt als großer Favorit in diesem Match und die einheimischen Fans erwarten den Titel von ihm, sodass er unter enormem Druck stehen wird. Sehr oft zeigte sich, dass Murray nicht so gut unter Druck spielen kann und außerdem wird er es gegen den sehr guten Janowicz, der dieses Duell entspannt antreten kann, nicht einfach haben.

Tipp: über 3,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,72 bei bet365 (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!