J. Janowicz – E. Gulbis 18.10.2013

J. Janowicz – E. Gulbis – Eines der interessanteren Viertelfinalpaare des Turniers in Stockholm ist das Duell zwischen dem dritt- und fünftgesetzten Teilnehmer, J. Janowicz und E. Gulbis. Das Viertelfinale erreichten beide Tennisspieler nach den jeweiligen Siegen ohne einen verlorenen Satz. Somit ist Janowicz besser als G. Lopez gewesen und Gulbis hat I. Sijsling bezwungen. Beginn: 18.10.2013 – 12:00 MEZ

J. Janowicz

J. Janowicz befindet sich auf dem 15. Platz der ATP-Rangliste und hat noch keinen ATP-Titel gewonnen. Die Saison fing er in Auckland an, wo er in der ersten Runde gegen Baker 1:2 verloren hat, während er in der dritten Runde der Australian Open ohne einen gewonnen Satz von Almagro geschlagen wurde. Ein gutes Ergebnis erzielte Janowicz in Marseille, wo er im Viertelfinale 2:1 besser als Berdych gewesen ist. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami ist er bis zu zweiten bzw. dritten Runde gekommen, in denen aber dann Gasquet und Bellucci besser gewesen sind. In Barcelona wurde er in der zweiten Runde von Ramos gestoppt und auch in Madrid ist er nur bis zur zweiten Runde gekommen, in der er dann noch einmal gegen Berdych verloren hat. Ein viel besseres Ergebnis erzielte er in Rom, wo er das Viertelfinale erreichte, dort aber von Federer eliminiert wurde. Beim Roland Garros Turnier wurde Janowicz in der dritten Runde von Wawrinka gestoppt. Eine überraschende Niederlage kassiert er dann in der ersten Turnierrunde in Halle und zwar 1:2 gegen Basic, während er beim Wimbledon Turnier im Halbfinale erwartungsgemäß von Murray geschlagen wurde. Einen soliden Auftritt legte er beim Masters Turnier in Montreal ab, wo er bis zur dritten Runde gekommen ist, dann aber von Nadal bezwungen wurde. Danach ist er beim Masters Turnier in Cincinnati und den US Open jeweils bis zur ersten Runde gekommen.

E. Gulbis

E. Gulbis befindet sich auf dem 26. Platz der ATP-Rangliste. Er hat bis jetzt vier Titel gewonnen und zwar holte er in dieser Saison zwei Titel, beim Turnier in Delray Beach und in St. Petersburg. In dieser Saison hat der Lette die zweite Turnierrunde in Rotterdam gespielt, in der er von Del Potro 0:2 bezwungen wurde, während beim Turnier in Marseille Berdych in der zweiten Runde besser gewesen ist. Danach folgte der schon erwähnte Titel aus Delray Beach. Ein tolles Spiel lieferte Gulbis in Indian Wells, wo er über die Qualifikation in die vierte Runde gekommen ist, in der er dann gegen Nadal 1:2 verloren hat. Über die Qualifikation kam er auch in die dritte Turnierrunde in Barcelona, wo er von Raonic gestoppt wurde und das gleiche passierte auch beim Masters Turnier in Rom, wo er von Nadal eliminiert wurde. Den Auftritt beim Roland Garros beendete der Lette in der zweiten Runde durch die Niederlage gegen Monfils, während er in Halle auch in der zweiten Runde gegen Haas verlor. Einen soliden Auftritt verbuchte er beim Wimbledon, wo er in der dritten Runde von Verdasco gestoppt wurde, während er in Stuttgart und in Hamburg jeweils in der zweiten Runde ausschied.

J. Janowicz – E. Gulbis TIPP

Die Ergebnisbilanz dieser zwei Tennisspieler steht 1:1. Die erste Begegnung war 2010 im Rahmen des Davis Cups und Gulbis ist besser gewesen (6:4 6:4 3:6 6:2), während sich Janowicz dann in der letzten Saison beim Wimbledon Turnier revanchieren konnte (2:6 6:4 3:6 7:6 9:7). Dies hier ist ein Match zwischen zwei ähnlichen Spielern und beide haben gleiche Chancen auf das Halbfinale. Was für ihre gemeinsamen Matches charakteristisch ist, sind die vielen Games und das erwarten wir auch dieses Mal.

Tipp: über 22 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei 10bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!