J. Janowicz – L. Rosol 23.08.2014

J. Janowicz – L. Rosol – Zur Enttäuschung des Publikums wird im Finale kein einheimischer Spieler stehen. Die letzte Hoffnung, S. Querrey wurde im Halbfinale von J. Janowicz mit 1:2 bezwungen, während Yen-Hsun Lu mit dem identischen Satzergebnis gegen L. Rosol verloren hat. Beginn: 23.08.2014 – 18:30 MEZ

J. Janowicz

Janowicz befindet sich auf dem 52. Platz der ATP-Weltrangliste und hat bisher keinen einzigen ATP-Titel gewonnen. Die Saison hat er in Sydney angefangen, wo er in der zweiten Runde von Dolgopolov geschlagen wurde. Beim Australian Open schlug ihn Florian Mayer in der dritten Runde, während er in Montpellier ein gutes Ergebnis erzielt hat, weil er erst im Halbfinale von Gasquet bezwungen wurde. In Rotterdam war Janowicz ein wenig schlechter, aber da kam er ins Viertelfinale, das er gegen Berdych verloren hat.

Danach kam eine sehr schlechte Spielphase, in der er in Indian Wells, Miami und Barcelona jeweils in der zweiten Runde rausgeflogen ist. In Madrid und Rom lief es noch schlechter, da das Aus bei diesen beiden Sandplatzturnieren in der jeweiligen ersten Runde kam. Beim Roland Garros war er wieder besser und verlor erst in der dritten Runde gegen Tsonga. Auch beim Wimbledon musste er seine Koffer erst in der dritten Runde packen. In Hamburg verlor er wieder in der zweiten Runde, aber diesmal gegen Dolgopolov. Und zuletzt in Toronto stoppte ihn Polanski in der ersten Runde.

L. Rosol

Rosol besetzt den 33. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Karriere hat er einen Titel gewonnen und zwar in der vergangenen Saison in Bukarest als er im Finale über Garcia-Lopez triumphierte. Die aktuelle Saison eröffnete er in Doha, wo er in der ersten Runde von Nadal geschlagen wurde, während er bei den Australian Open in der ersten Runde gestoppt wurde und zwar von Robredo. Bei den Turnieren in Zagreb und in Rotterdam konnte er wieder die jeweilige zweite Runde nicht erreichen und zwar wurde er von Sela bzw. Cilic bezwungen. Ein solides Ergebnis erzielte Rosol in Dubai, wo er im Viertelfinale von Federer eliminiert wurde, während dieser Schweizer auch in Monte Carlo, in der dritte Runde besser gewesen ist. Die besten Ergebnisse in der aktuellen Saison erzielte Rosol in Bukarest und in Stuttgart, wo er bis zum Finale gekommen ist, dort aber von Dimitrov bzw. Andujar geschlagen wurde.

Das Masters Turnier in Madrid beendete er mit einer Niederlage in der ersten Runde gegen Chardy, während er in Rom das Match der zweiten Runde gegen Dodig verloren hat. Bei den French Open wurde er in der ersten Runde vom Landsmann Vesely bezwungen, während er beim Wimbledon in der zweiten Runde von Nadal mit 1:3 geschlagen wurde. In Umag wurde er im Viertelfinale von Cilic eliminiert, während er in Kitzbühel gegen M. Gonzalez verlor, wieder im Viertelfinale.

J. Janowicz – L. Rosol TIPP

Das einzige Match im Rahmen der ATP-Tour haben diese beiden Tennisspieler in Marseille letztes Jahr bestritten und damals hat Janowicz mit 6:2 6:4 gefeiert. Aufgrund des Hartplatzes gilt Janowicz als leichter Favorit in diesem Match, aber diese Angabe ist eher irrelevant,  wenn wir alle Ergebnisse aus dieser Saison berücksichtigen.  Janowicz spielt in dieser Saison nämlich weit unter seinen Möglichkeiten. Da dies ein Finalmatch ist, werden beide Tennisspieler sicherlich ihr Bestes geben und daher tippen wir auf eine größere Anzahl von Games.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,61 bei youwin (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!