J.L. Struff – D. Goffin 20.09.2014

J.L. Struff – D. Goffin – Das erste Halbfinalmatch des ATP-Turniers in Metz werden der Deutsche J.L. Struff und der Belgier D. Goffin bestreiten. Den Einzug ins Halbfinale sicherte sich Struff nach dem P. Kohlschreiber das Viertelfinalmatch verletzungsbedingt aufgab, während Goffin zur Enttäuschung des Publikums den erstgesetzten J.W. Tsonga mit 2:1 geschlagen hat. Beginn: 20.09.2014 – 14:00 MEZ

J.L. Struff

L. Struff belegt den 61. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er keinen ATP-Titel gewonnen. Die Saison eröffnete er in Doha, wo er in der zweiten Qualifikationsrunde von Kamke 0:2 bezwungen wurde, während er bei den Australian Open in der dritten Qualifikationsrunde von Arnau gestoppt wurde. Danach verbuchte er gute Ergebnisse bei den CH-Turnieren in Heilbronn und Bergamo, wo er erst in Finalmatches von Berrer und Przysiezny gestoppt wurde.

Beim Masters Turnier in Miami verlor er in der zweiten Qualifikationsrunde gegen Copil (0:2), während er danach an zwei CH-Turnieren, die auf Sand gespielt wurden, teilgenommen hat, aber ohne größeren Erfolg. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison, aber auch in seiner Karriere, hat er in München erzielt als er das Halbfinale erreicht hat. Er wurde von Fognini gestoppt. Bei den French Open wurde er in der zweiten Runde von Monfils geschlagen. Beim Wimbledon, in Stuttgart, Hamburg, Kützbühel und in Winston-Salem  wurde er jeweils in der ersten Runde von Kubot, Kohlschreiber, Krajinovic, Vesely bzw. Harrison geschlagen. Bei den US Open wurde er in der zweiten Runde von Isner gestoppt (0:3).

D. Goffin

Goffin ist zurzeit auf dem 45. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat bis jetzt einen ATP-Titel gewonnen und zwar in der aktuellen Saison beim Turnier in Kitzbühel, als er im Finale D. Thiem geschlagen hat. Die Hälfte seiner diesjährigen Auftritte hat er auf der Challenger-Tour absolviert. Seinen ersten diesjährigen ATP-Auftritt hat er in Memphis gehabt. Da kam er ins Hauptfeld über die Qualifikation, aber er verlor direkt in der ersten Runde gegen Kuznetsov. Nach dem gleichen Szenario verliefen seine Auftritte in Delray Beach, Indian Wells, Miami, Casablanca, Monte Carlo und Roland Garros, wo er jeweils von Matosevic, Davydenko, Zeballos, Carballes, Robredo und Melzer.

Ein wenig besser war er im Queens Club, wo er die Zweitrundenpartie gegen Tsonga verloren hat. Beim Wimbledon verlor er wieder in der ersten Runde, aber diesmal gegen Murray. Danach widmete sich Goffin wieder der Challenger-Tour, wo er drei Titel in Folge geholt hat und zwar in Scheveningen, Poznan und Tempera. Ein gutes Ergebnis erzielte er auch beim Winston-Salem Turnier wo er über die Qualifikation ins Viertelfinale gelang, dort aber von Janowicz gestoppt wurde.

J.L. Struff – D. Goffin TIPP

Dies ist das dritte Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler im Rahmen eines ATP-Turniers. Ein Match, das nicht in die offizielle ATP-Statistik kommt, haben sie in dieser Saison bestritten und zwar in der zweiten Qualifikationsrunde des Masters Turniers in Miami als Goffin einen  2:6 6:4 6:1-Sieg holte. Goffin gilt als Favorit in diesem Match, aber der Deutsche hat in dieser Saison Fortschritte gemacht und ist zur seiner besten ATP-Platzierung in der Karriere gekommen. Deshalb sind wir der Meinung, dass er einen heftigen Widerstand leisten wird und dementsprechend tippen wir auf eine größere Anzahl von Games.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei 10bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!