J.M. Del Potro – D. Ferrer, 03.07.13 – Wimbledon

Eines der interessanteren Duelle des Wimbledon-Viertelfinales werden der Argentinier J. M. del Potro und der Spanier D. Ferrer bestreiten. Den Einzug ins Viertelfinale sicherte sich del Potro durch einen Sieg gegen Seppi und zwar ohne Satzverlust, während Ferrer mit viel Mühe, vor allem in den ersten beiden Durchgängen, über Dodig triumphierte (3:1). Beginn: 03.07.2013 – 14:00

Del Potro ist momentan der achtbeste Tennisspieler der Welt. Er hat in seiner Karriere 14 Titel gewonnen. In dieser Saison hat er das Rotterdam-Finale gegen Benneteau gewonnen (2:0). Bei den Australian Open verlor er überraschenderweise die Partie der dritten Runde gegen Chardy (2:3). In Dubai kam der Schluss im Halbfinale, wo ihn Djokovic schlug. Ein sehr gutes Spiel zeigte er in Indian Wells, wo er erst im Finale von Nadal geschlagen wurde, während er in Miami das Match der zweiten Runde gegen Kamke verloren hat. Bei den Masters Turnieren in Monte Carlo und in Rom wurde er jeweils in der dritten Runde von Nieminen bzw. Paire bezwungen. Beim Turnier in Queen´s Club kassierte er im Viertelfinale eine Niederlage gegen Hewitt.

D. Ferrer ist zurzeit auf dem 4. Platz der Weltrangliste und hat in seiner Karriere 20 Titel gewonnen. Zwei dieser 20 Titel gewann er in dieser Saison und zwar in Auckland und Buenos Aires. Außer diesen beiden Turnieren trat er noch bei den Australian Open auf, wo er im Halbfinale von Djokovic bezwungen wurde. In Acapulco verlor er das Finale gegen seinen Landsmann Nadal. In Indian Wells kam der Schluss schon in der zweiten Runde und zwar gegen Anderson. In Miami erreichte er das Finale, wo er nach einem harten Kampf von Murray bezwungen wurde. Ein schlechtes Ergebnis verbuchte er in Barcelona, wo er von Tursunov in der zweiten Runde eliminiert wurde, während er im Finale des Turniers in Oeiras von Wawrinka geschlagen wurde. Die Masters-Turniere in Madrid und Rom beendete er im Viertelfinale, wo er gegen Nadal jeweils 1:2 verlor. Gegen Nadal hat er auch im Finale der French Open verloren (0:3), während er in Hertogenbosch das Match der ersten Runde gegen Malisse verloren hat.

Die Statistik der direkten Duelle führt der Spanier mit 6:2 an. In den letzten drei Saisons kassierte Ferrer keine Niederlage gegen del Potro. Ferrer feierte im Jahr 2011 beim Davis Cup einen 6:2 6:7 3:6 6:4 6:3-Sieg, während sie in der vergangenen Saison drei Mal aufeinandertrafen und zwar beim Masters Turnier in Miami (6:3 6:3), Wimbledon (6:3 6:2 6:3) und in London (6:3 3:6 6:4). Den letzten Sieg über Ferrer holte del Potro in Miami 2009. (6:3 6:2). Ferrer hat hinter sich zwei schwierige Matches, in denen er große Hartnäckigkeit und Ausdauer bewiesen hat, was man für den Argentinier nicht sagen kann. Wir erwarten ein hartgekämpftes und ungewisses Match, aber die erwähnten Eigenschaften von Ferrer sollten entscheidend in diesem Match sein.

Tipp: Sieg Ferrer

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,68 bei bwin (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!