J.M. Del Potro – D. Ferrer 03.09.2016, US Open

J.M. Del Potro – D. Ferrer / US Open – Das Match zwischen dem Argentinier J. M. Del Potro und dem Spanier D. Ferrer ist sicher eines der interessanteren Paare dieser dritten Runde der US Open. Wir haben sie auch deswegen in unsere Analyse eingeschlossen. Die Gegner sind bis jetzt neunmal aufeinandergetroffen. Dabei hat Ferrer sechsmal gewonnen, während Del Potro dreimal besser war. Beginn: 03.09.2016 – 17:00 MEZ

J.M. Del Potro

Del Potro hatte in letzter Zeit ziemliche Probleme mit den Verletzungen und war aus diesem Grund oft lange weg, weswegen er auch auf der ATP-Rangliste auf den 142. Platz heruntergerutscht ist. Das ist natürlich viel schlechter als seine beste Platzierung aus dem Jahr 2010, als er auf dem 4. Platz war. In seiner bisherigen Karriere hat er 18 ATP-Titel gewonnen. Den letzten Titel holte er 2014, beim Turnier in Sydney. Seinen größten Erfolg feierte Del Potro im Jahr 2009 bei den US Open, als er im Finale R. Federer geschlagen hat.

Sein bestes Ergebnis in der aktuellen Saison war die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Im Finale hat er nämlich gegen den zweitbesten Spieler der Welt, A. Murray verloren. Zwei weitere beeindruckende Auftritte hatte Del Potro in Delray Beach und Stuttgart, wo er im jeweiligen Halbfinale gegen S. Querrey und P. Kohlschreiber verloren hat.

D. Ferrer

Ferrer hat in der aktuellen Saison noch keinen Titel gewonnen, und zwar nicht mal bei den Turnieren der Kategorie 250 oder 500, wo er bis jetzt über zwanzigmal die Trophäe hochgehoben hat. Er hat auch eine Entschuldigung, da er verletzungsbedingt eine Zeitlang weg war. Aber dieser spanische Tennisspieler ist bekannt für seine Kampflust und Hartnäckigkeit, also erwarten wir, dass er bis zum Ende seiner Karriere noch einige Titel holen wird.

Am Anfang des Jahres war er der sechstbeste Weltspieler, während die erwähnte Verletzung und eine paar bescheidene Ergebnisse dazu geführt haben, dass er sich zurzeit auf der 13. ATP-Ranglistenposition befindet. Sein bestes Ergebnis bis jetzt war der Einzug ins Viertelfinale bei den Australien Open, wo A. Murray besser war (1:3). Seinen Auftritt beim Roland Garros Turnier beendete Ferrer in der ersten Runde nach der Niederlage gegen T. Berdych. Ferrer zog in diesem Jahr mehrmals ins Halbfinale ein, aber bei den Turnieren der niedrigeren Kategorie, die wir jetzt nicht aufzählen werden.

J.M. Del Potro – D. Ferrer TIPP

Wie bereits gesagt hatte Ferrer in den bisherigen gemeinsamen Matches mehr Erfolg. Man sollte aber auch berücksichtigten, dass der Spanier in den letzten zwei Saisons eine viel bessere Spielform vorwies, während Del Potro oft Probleme mit den Verletzungen hatte. In der aktuellen Saison sieht es etwas anders aus. Der Spanier spielt nicht so gut wie man es erwartet hat, während Del Potro in letzter Zeit sehr gut war und wir ihn deswegen jetzt in der Favoritenrolle sehen. Er sollte nicht mehr als einen Satz verlieren.

Tipp: Del Potro -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,55 bei interwetten (alles bis 1,52 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€