J. Melzer – P. Andujar 29.07.2014

J. Melzer – P. Andujar – Obwohl dieses Turnier in Kitzbühel unter dem Turnier in Washington ist, werden wir uns Kitzbühel widmen, weil die Spiele in Kitzbühel viel spannender sind. In dieser Analyse setzen wir uns mit dem Duell zwischen dem Österreicher Melzer und Spanier Andujar auseinander. Beginn: 29.07.2014 – 11:00 MEZ

J. Melzer

Jürgen Melzer ist momentan auf dem 59. Platz der ATP-Weltrangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er fünf Titel gewonnen und einer der fünf Titel stammt aus der letzten Saison, als er im Finale des Turniers in Winston-Salem den Franzosen Monfils geschlagen hat. Ansonsten hat Melzer in der aktuellen Saison mehr als die Hälfte der Turniere verpasst. Seinen ersten Auftritt gab es in Monte Carlo, wo er nach drei Sätzen von Benneteau geschlagen wurde. Anschließend in Barcelona verlor er erst in der dritten Runde und zwar gegen Kohlschreiber und in München kam er nicht über die zweite Runde hinaus, weil er von Berankis bezwungen wurde.

In Madrid flog er schon in der ersten Runde raus und zwar gegen Monaco. In Rom gab es ein solides Ergebnis und zwar die dritte Runde gegen Murray. Danach spielte er in Düsseldorf und wurde im Viertelfinale von Vesely vom Platz gefegt. Den besten diesjährigen Auftritt hatte Melzer in s-Hertogenbosch, wo er im Halbfinale von Bautista-Agut geschlagen wurde.

P. Andujar

Andujar ist zurzeit auf dem 44. Platz der ATP-Weltrangliste. Bisher hat er drei Titel gewonnen und einer der drei Titel stammt vom kürzlich zu Ende gegangen Turnier in Gstaad. Die aktuelle Saison hat er in Doha und Sidney angefangen, aber er folg direkt in den ersten Runden raus und zwar gegen Kohlschreiber und Istomin. Bei den Australian Open kam er einen Schritt weiter und verlor erst in der zweiten Runde gegen Janowicz. In Buenos Aires gab es das erste gute Ergebnis und zwar das Viertelfinale.

In Indian Wells kam wieder das Aus in der zweiten Runde, aber diesmal gegen Vesely und zwar genauso wie in Monte Carlo, wo ihn Seppi stoppte. Beim Roland Garros und in Rom und Madrid gab es wieder Erstrundenniederlagen für Andujar und zwar gegen Garcia-Lopez, Stepanek und Cilic. Auch beim Wimbledon flog er sofort raus. In Hamburg gab es wieder ein gutes Ergebnis und zwar das Viertelfinale gegen Ferrer.

J. Melzer – P. Andujar TIPP

Das einzige direkte Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler gab es im Jahre 2012 in Beijing. Damals gewann Melzer 6:1 4:6 7:6. Beim Österreicher sollten wir anmerken, dass er die Hälfte der Saison verpasst hat und dass er anschließend Top oder Flop gespielt hat. Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass von ihm in Kitzbühel sehr viel erwartet wird, weil er nun mal zuhause spielt. Andererseits hat Andujar vor zwei Tagen das Turnier in Gstaad gewonnen, was bedeutet, dass er viele Spiele hinter sich hat. Damit wollen wir sagen, dass er sicherlich erschöpft ist. Aus gerade diesem Grund haben wir uns für Melzer entschieden, der in Kitzbühel immer sehr gut spielt.

Tipp: Sieg Melzer

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,25 bei 10bet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!