J. Melzer – X. Malisse, 25.10.12 – ATP Valencia

Im Rahmen der zweiten Runde des ATP Turniers in Valencia analysieren wir das Duell zwischen dem Österreicher J. Melzer und dem Belgier X. Malisse. Die zweite Runde erreichte Melzer durch den 2:0-Sieg gegen Berlocqo, während Malisse die zweite Runde schaffte, indem Tsonga das Match im ersten Satz aufgegeben hat. Beginn: 25.10.2012 – 13:00

J. Melzer befindet sich ansonsten auf dem 38. Platz der ATP-Rangliste. Er hat vier gewonnene Titel in seiner Kariere, von denen er einen Titel in dieser Saison geholt hat und zwar im Finale des Turniers in Memphis, als er besser als Raonic gewesen ist. Der Saisonstart ist für den Österreicher nicht gerade gut gewesen, da er bei den Turnieren in Brisbane und den Australien Open jeweils in der ersten Runde von Petzschner bzw. Karlovic eliminiert worden ist. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und Miami wurde Melzer von Bellucci und Simon jeweils 0:2 bezwungen und beim Turnier in Monte Carlo ist er in der zweiten Runde ausgeschieden und zwar nach der 0:2-Niederlage gegen Benneteau. Beim Turnier in Madrid ist Wawrinka 0:2 in Sätzen besser gewesen und in Rom wurde der Österreicher von Gasquet in der ersten Turnierrunde bezwungen. Dass die Spiele auf Sandplätzen in dieser Saison nicht seine starke Seite sind, hat Melzer auch beim Roland Garros bewiesen, wo er eine weitere Niederlage in der ersten Runde kassiert hat und zwar gegen Berrer nach fünf gespielten Sätzen. Beim Wimbledon hat er das Match der zweiten Runde gegen Lacko verloren, während er bei den Masters Turnieren in Toronto und Cincinnati 0:2- und 1:2-Niederlagen in Folge gegen Querrey kassiert hat. In Winston Salem wurde er in der dritten Runde des Turniers von Isner 0:2 bezwungen, während er bei den US Open das Match der ersten Runde gegen Klahn 2:3 verloren hat, genau wie gegen Simon beim Masters Turnier in Shanghai.

X. Malisse befindet sich zurzeit auf dem 58. Platz der WTA-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er drei Titel gewonnen. Zwei Mal hat er das Turnier in Delray Beach gewonnen und das dritte Turnier gewann er in Chennai. Diese Saison hat er die Saison beim Turnier in Chennai eröffnet, wo er gleich in der ersten Runde von Goffin 1:2 eliminiert wurde. Nicht viel erfolgreicher war Malisse in Sydney, wo er gegen Stepanek verloren hat. In San Jose wurde der Belgier ebenfalls in der ersten Runde bezwungen und zwar von Ginepri, während er bei den Turnieren in Memphis, Indian Wells und Miami etwas besser gewesen ist, wo er, wieder in der zweiten Runde, von Becker, Stepenak und Tsonga jeweils 0:2 bezwungen wurde. Das beste diesjährige Ergebnis war die Viertelfinalteilnahme beim Turnier in Bukarest, wo er vom 450-ten ATP-Spieler, dem Ungaren Balazs 1:2 in Sätzen bezwungen wurde. Einen solide Auftritt legte Malisse beim Wimbledon Turnier ab, wo er in der vierten Runde von Federer 1:3 gestoppt wurde und beim Turnier in Washington ist Malisse bis zum Viertelfinale gekommen, wo Fish 0:2 in Sätzen besser gewesen ist. Danach folgte eine Serie von schlechten Ergebnissen. Er wurde nämlich bei den Turnieren in Winston-Salem, den US Open, Metz und Vienna schon in der ersten Wettbewerbsrunde bezwungen.

Die Bilanz der direkten Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler steht 3:1 zugunsten des Belgiers. Den einzigen Sieg gegen Malisse hat Melzer 2005 in San Jose mit dem Ergebnis 6:3 6:3 geholt. Malisse gewann gegen den Österreicher das letzte Mal in der letzten Wimbledon-Saison 7:6 6:3 6:0. Keiner der beiden Tennisspieler kann in dieser Saison besonders gute Ergebnisse vorweisen. Melzer hat zwar eine negative Bilanz gegen Malisse, aber was die Matches auf Hartplätzen angeht, steht es 1:1. Wir sehen jedenfalls den Österreicher auf diesem Untergrund im leichten Vorteil, da er gerade auf Hartplätzen 3 der 4 Titel geholt hat.

Tipp: Sieg Melzer

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,72 bei bwin (alles bis 1,67 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!