J. Millman – R. Bautista-Agut 06.01.2016, ATP Chennai

Millman – Bautista-Agut / ATP Chennai – Das erste Match, das wir im Turnier in Chennai analysieren werden, ist das Match der zweiten Runde, in dem der Australier J. Millman und der viertgesetzte Teilnehmer, der Spanier R. Bautista-Agut aufeinandertreffen. Den Meistertitel aus der letzten Saison wird S. Wawrinka verteidigen, der im letztjährigen Finale A. Bedene 2:0 geschlagen hat. Seine größte Konkurrenz auf dem Weg der Titelverteidigung wird der zweitgesetzte Tennisspieler, der Südafrikaner K. Anderson sein. Beginn: 06.01.2016 – 11:00 MEZ

J. Millman

Millman befindet sich derzeit auf der 92. Position der ATP-Weltrangliste und das beste Ranking seiner Karriere hatte er im August letzten Jahres, als er der 71. Tennisspieler der Welt war. Im letzten Jahr traf er hauptsächlich bei Challenger-Turnieren auf, wo der Erfolg nicht ausblieb. In der ATP-Tour erbrachte er keine erwähnenswerte Leistung, da er Turniere hauptsächlich in den ersten zwei Runde beendete, sogar auch in Qualifikationen. Das einzige lobenswerte Ergebnis erzielte Millman in Wimbledon, als er es nach Qualifikationen bis zur zweiten Runde schaffte, in der er das Fünf-Satz-Match gegen M. Baghdatis verloren hat.

In der ersten Runde dieses Turniers spielte Millman gegen E. Donskoy, den er (6:7 6:4 7:6) geschlagen hat. Wie man es aus dem Ergebnis ersehen kann, handelte es sich hier um ein ziemlich ausgeglichenes Match, in dem wir viele Breaks auf beiden Seiten zu sehen bekommen haben. Insgesamt betrachtet könnte man sagen, dass in diesem Match derjenige Tennisspieler gewonnen hat, der etwas weniger Fehler begangen hat. Diesmal war das Glück auf der Seite von Millman, wobei auch sein Gegner nicht weit vom Sieg entfernt war, und genau deswegen sind wir von diesem Match gar nicht beeindruckt.

R. Bautista-Agut

Bautista-Agut ist der 25. Spieler der ATP-Weltrangliste und sein bestes Ergebnis erzielte er Ende des Jahres 2014, als er der 14. Tennisspieler der Welt war. In diesem Jahr holte er die einzigen zwei Meistertitel während seiner Karriere und zwei bei den Turnieren in s-Hertogenbosch und Stuttgart. Im letzten Jahr erreichte Bautista-Agut bei diesem Turnier das Halbfinale, in dem er ziemlich unerwartet von A. Bedene geschlagen wurde. Auch beim Turnier in Marseille war das Halbfinale seine Endstation, denn er wurde von G. Monfils bezwungen.

Solide Auftritte hatte er beim Wimbledon und US-Open, wo er in der vierten Runde von R. Federer und N. Djokovic bezwungen wurde. Bis zum Saisonende erreichte er zwei Finale, konnte den Titel aber letztendlich nicht holen.  Zuerst verlor er im Finale beim Turnier in Moskau gegen M. Cilic (6:4 6:4), wonach er auch im Finale beim Turnier in Valencia von J. Sousa (6:3 3:6 4:6) bezwungen wurde. In Valencia durfte er einfach nicht geschlagen werden, da er einen relativ leichten Gegner hatte und vor seinen Fans als großer Favorit galt. Somit verpatzte er auch den Vorsprung von einem Satz.

J. Millman – R. Bautista-Agut TIPP

Alles oben Genannte spricht wirklich klar dafür, dass Bautista-Agut in diesem Match in großer Favoritenrolle ist. Obwohl sie bis jetzt kein Match gespielt haben und es sich hier um den Saisonauftakt handelt, müssen die Spieler für das bevorstehende Grand Slam einigermaßen an ihrer Spielform arbeiten. Die Ergebnisse aus der letzten Saison geben uns das Recht zu glauben, dass der Spanier seine Favoritenrolle und die Rolle des viertgesetzten Teilnehmers rechtfertigen kann und somit das Viertelfinale ohne Satzverlust gewinnen wird.

Tipp: Bautista-Agut -1,5 Sätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei Interwetten (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€