J. Monaco – G. Pella, 24.05.13 – ATP Düsseldorf

Im ersten Halbfinalmatch des Turnieres in Düsseldorf haben wir ein argentinisches Duell zwischen dem drittgesetzten Spieler J. Monaco und G. Pella. Den Einzug ins Halbfinale sicherte sich Monaco durch einen Zwei-Satz-Sieg gegen den einheimischen Vertreter Kamke. Nachdem Pella Tipsarevic in der zweiten Runde eliminiert hat, hat er im Viertelfinale auch den zweiten serbischen Vertreter geschlagen und zwar Troicki (2:0). Beginn: 24.05.2013 – 12:00

J. Monaco befindet sich auf dem 29. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Kariere hat er bisher sieben Titel geholt. Im vergangenen Jahr gewann er Turniere in Kuala Lumpur, Hamburg, Houston und Vina del Mar. Die aktuelle Saison eröffnete er bei den Australian Open, wo er bereits in der ersten Runde von Kuznetsov 0:3 bezwungen wurde, während er danach Niederlagen jeweils in der zweiten Runde der Turniere in Vina del Mar und Sao Paulo kassierte und zwar von Rufin bzw. Bolelli. Sehr schlechte Ergebnisse erzielte er bei den Masters turnieren in Indian Wells und in Miami, wo er jeweils in der zweiten Runde gegen Matosevic bzw. Ramos bezwungen wurde. Ein viel besseres Ergebnis erreichte er in Houston, wo er im Halbfinale gegen Isner verlor. Ein solides Ergebnis hat er in Monte Carlo verbucht, wo er in der dritten Runde von Djokovic eliminiert wurde, während er in Barcelona im Viertelfinale gegen Almagro verlor. Bei den Masters Turnieren in Madrid und Rom hat er die Erwartungen nicht erfüllt, da er bereits in der zweiten bzw. der ersten Runde von Anderson bzw. Paire jeweils 1:2 bezwungen wurde.

G. Pella befindet sich auf Platz 101. der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er keinen ATP-Titel geholt und hat auch kein Finale mitgespielt. In dieser Saison hat Pella bei den Australian Open gespielt, wo er in der ersten Runde von Weintraub 0:3 bezwungen wurde und in Vina del Mar, hat er auch in der ersten Runde gegen Delbonis verloren. Ein etwas besseres Ergebnis erzielte der Argentinier in Sao Paulo, wo er in der zweiten Runde von Nalbandian gestoppt wurde. Noch eine Niederlage in der ersten Wettbewerbsrunde kassierte Pella gegen Almagro in Buenos Aires. Über die Qualifikationsspiele hat er die Teilnahme an der Hauptauslosung von Indian Wells erreicht, wo er dann von Dodig 0:2 eliminiert wurde. Noch eine Niederlage kassierte er gegen Almagro beim Masters Turnier in Miami. Den Auftritt beim Turnier in Houston hat Pella wieder gleich am Start beendet und zwar durch die 0:2-Niederlage gegen Williams.

Dies ist das erste direkte Duell der beiden Argentinier und Monaco ist zweifellos der große Favorit in diesem Halbfinalmatch. Alle sieben Titel hat er auf Sand gewonnen und hat nun die Chance, einen weiteren Titel zu holen, in dem er die Favoritenrolle haben wird, weil Haas das Match des Viertelfinales an Nieminen abgegeben hat.

Tipp: Monaco -3,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,66 bei bet365(alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!