J. Monaco – R. Haase 03.08.2015, ATP Kitzbühel

Monaco – Haase / ATP Kitzbühel – In dieser Woche werden die Turniere in Kitzbühel und Washington stattfinden. Da aber zu diesem Zeitpunkt in Washington die Qualifikationsspiele auf dem Programm sind, werden wir hier ein Match der ersten Runde des Turniers in Kitzbühel analysieren und zwar zwischen dem Argentinier J. Monaco und dem Niederländer R. Haase. Der letztjährige Turniergewinner ist D. Goffin, der im Finale über D. Thiem mit 2:1 in Sätzen triumphierte. Beginn: 03.08.2015 – 11:00 MEZ

J. Monaco

Monaco besetzt den 38. Platz in der ATP-Rangliste, was deutlich schlechter ist im Vergleich zu seiner besten Platzierung aus dem Jahr 2012 als er unter Top 10 gewesen ist. Bisher hat er acht Titel gewonnen. Den letzten Titel holte er 2013 in Düsseldorf, wo er im Finale über J. Nieminen triumphierte. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison verbuchte er in Buenos Aires, wo er im Finale von R. Nadal bezwungen wurde.

Solide Auftritte hatte er bei den Masters in Indian Wells und in Miami, wo er in der dritten Runde bzw. im Viertelfinale von T. Kokkinakis und T. Berdych eliminiert wurde. Beim Turnier in  Nizza verlor er im Viertelfinale gegen L. Mayer (2:0), während er in Hamburg in der zweiten Runde von L. Pouille geschlagen wurde.

R. Haase

Wir haben schon früher geschrieben dass sich Haase in keiner so guten Spielform befindet. Der beste Beweis dafür ist seine aktuelle Platzierung, da er momentan den 79. Platz besetzt, was weit unter seiner besten Platzierung ist, als er den 33. Platz in der ATP-Rangliste belegte. In seiner Karriere hat er zwei Titel gewonnen und zwar beide bei diesem Turnier in Kitzbühel. Sein bestes Ergebnis in dieser Saison verbuchte er beim Turnier in Hertogenbosch, wo er im Halbfinale von N. Mahut besiegt wurde.

Den zweiten guten Auftritt hatte er in Estoril, wo er im Viertelfinale gegen N. Kyrgios verlor, während er beim Masters in Monte Carlo über Qualifikation ins Hauptturnier gekommen ist, wo er aber von A. Ramos geschlagen wurde. An den Masters in Madrid und Rom hat er nicht teilgenommen, während er bei den French Open bereits in der ersten Runde von M. Cilic bezwungen wurde (0:3). Beim neulich stattgefundenen Turnier in Gstaad wurde er in der zweiten Runde von Carreno-Busta gestoppt.

J. Monaco – R. Haase TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Monaco mit 3:2 an. Das letzte Mal trafen sie in der vergangenen Saison beim Turnier in Gstaad als Monaco einen 6:3 7:6-Sieg holte. Beide Tennisspieler spielen hauptsächlich Matches mit einer größeren Anzahl von Games und da sie sich momentan in ähnlich guten Spielformen befinden, erwarten wir auch in ihrem direkten Duell ein ähnliches Szenario.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei 10bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€