J. Nieminen – J-L. Struff 03.02.2015, ATP Montpellier

Nieminen – Struff / ATP Montpellier – Nach den Australian Open sind drei ATP Turniere aus der Kategorie 250 auf dem Programm und zwar in Montpellier, Zagreb und Quito. Das erste Match, das wir analysieren werden, wird in Montpellier gespielt und es treffen der Finne J. Nieminen und der Deutsche J.L. Struff aufeinander. Das Turnier findet auf dem Hartplatz statt und der Titelverteidiger aus der letzten Saison ist G. Monfils, der im Finale besser als R. Gasquet gewesen ist (2:0). Beginn: 03.02.2015 – 10:00 MEZ

J. Nieminen

Nieminen ist momentan der 72. Spieler der Welt. Er hat in seiner bisherigen Karriere zwei Titel gewonnen und einer der beiden Titel wurde 2012 geholt und zwar in Sydney, wo er im Finale Benneteau geschlagen hat. In der aktuellen Saison trat er zuerst in Brisbane auf, wo er in der zweiten Runde von Duckwort bezwungen wurde. In Sydney flog er in der ersten Runde gegen Andujar raus. Beim Australian Open kam das Aus in der dritten Runde gegen Wawrinka (0:3). In Montpellier letztes Jahr konnte er bis ins Halbfinale vorstoßen, in dem er von Monfils gestoppt wurde.

Obwohl er in der vergangenen Saison kleine Fortschritte in der ATP-Rangliste gemacht hat, hat er dennoch keine beneidenswerten Ergebnisse erzielt. Von den Ergebnissen aus der vergangenen Saison werden wir noch das Turnier in Indian Wells erwähnen, wo er die dritte Runde gegen Agut gespielt hat. In Madrid erreichte er ebenfalls die dritte Runde, in der er von Nadal gestoppt wurde. Beim Roland Garros erreichte er wieder die solide dritte Runde, in der er von Janowicz geschlagen wurde. Bei den US Open flog er sofort in der ersten Runde raus und zwar gegen Karlovic. Und in Kuala Lumpur kam er bis ins Halbfinale, in dem er von Nishikori geschlagen wurde.

J.L. Struff

Struff ist zurzeit auf dem 57. Platz der ATP-Weltrangliste und man muss schon sagen, dass er einer der kommenden Spieler ist. Am Anfang der letzten Saison war er noch auf dem 120. Platz der ATP und kurz vor dem Ende der letzten Saison kletterte er auf 46. Platz hoch. In der aktuellen Saison hat er schon in Doha gespielt, wo er in der zweiten Runde von Brown 0:2 geschlagen wurde. In Auckland hat er das Match der zweiten Runde verloren, aber dieses Mal war Anderson besser. Bei den Australian Open konnte er nicht über die erste Runde hinaus, weil er in einem Fünf-Satz-Match von Sela eliminiert wurde.

Sein bestes letztjähriges Ergebnis hat er in München erzielt, wo er erst im Halbfinale von Fognini gestoppt wurde. Beim Roland Garros erreichte er auch die zweite Runde, in der er von Monfils bezwungen wurde. Die Auftritte in Wimbledon, Stuttgart, Hamburg, Kitzbühel und Winston-Salem beendete er mit Erstrundeniederlagen und zwar gegen Kubot, Kohlschreiber, Krajinovic, Vesely und Harrison. Bei den US Open kam er zwar ebenfalls in die zweite Runde, aber da stoppte ihn der Amerikaner Isner. In Metz und Wien war er wieder beachtlich, da er bei diesen Turnieren das Halbfinale gegen Goffin und das Viertelfinale gegen Murray verloren hat.

J. Nieminen – J.L. Struff TIPP

Dies ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Tennisspieler bei der ATP Tour. Zwei Mal trafen sie beim CH-Turnier in Helsinki aufeinander und beide Male feierte Nieminen mit 2:1 in Sätzen. Beide Tennisspieler haben Siegchancen, aber wenn wir das Spiel der beiden Tennisspieler bei den Australian Open in Betracht ziehen, dann hat Nieminen einen besseren Eindruck hinterlassen, weshalb wir ihm einen leichten Vorteil in diesem Match geben werden.

Tipp: Sieg Nieminen

Visina uloga: 5/10

Quote: 1,91 bei betvictor (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€