J. Nieminen – T. Gabashvili 29.07.2014

J. Nieminen – T. Gabashvili – Das Turnier in Kitzbühel wird auf Sand gespielt und das Preisgeld beträgt 426.605€. Der Titelverteidiger aus der letzten Saison ist M. Granollers, der im Finale besser als J. Monaco gewesen ist (2:1). Hier werden wir das Duell der ersten Runde zwischen dem Finnen J. Nieminen und dem Russen T. Gabashvili analysieren. Beginn: 29.07.2014 – 11:00 MEZ

J. Nieminen

J. Nieminen befindet sich auf dem 54. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat bisher zwei Titel gewonnen, von denen ein Titel aus der vorletzten Saison kommt, als er im Sydney-Finale Benneteau 2:0 geschlagen hat. In der aktuellen Saison trat er in Brisbane auf, wo er die Partie der zweiten Runde gegen Federer verloren hat, während er in Sydney das Match der ersten Runde gegen Kavcic verloren hat. Anschließend bei den Australian Open flog er in der zweiten Runde raus und zwar gegen Fognini (1:3). Beim Turnier in Montpellier wurde er im Halbfinale von Monfils geschlagen.

Die Turniere in Rotterdam und Acapulco beendete er jeweils in der ersten Runde durch die Niederlagen gegen Thiem und Young, während er in der dritten Runde des Turniers in Indian Wells von Agut bezwungen wurde. Nach den schlechten Ergebnissen in Monte Carlo und in München hat er ein solides Ergebnis in Madrid erzielt, wo er in der dritten Runde von Nadal gestoppt wurde. In Düsseldorf verlor er das Match der ersten Runde gegen Istomin. Bei den French Open wurde er in der dritten Runde von Janowicz geschlagen, während er in Queen`s Club das Match der dritten Runde an Dolgopolov abgegeben hat. Beim Wimbledon wurde er in der zweiten Runde von Isner gestoppt.

T. Gabashvili

T. Gabashvili befindet sich auf dem 68. Platz der ATP-Rangliste. In seiner bisherigen Karriere hat er noch keinen ATP-Titel gewonnen. Die aktuelle Saison eröffnete er mit den Niederlagen in den ersten Qualifikationsrunden der Turniere in Doha und Sydney, während er ein sehr gutes Ergebnis bei den Australian Open holte, wo er die dritte Runde erreichte aber erwartungsgemäß von Federer geschlagen wurde. Danach nahm er an den Turnieren in Montpellier und in Memphis teil, wo er jeweils in der ersten Runde von Brown bzw. Kukushkin bezwungen wurde. Sein bestes Ergebnis erzielte er in dieser Saison in Delray Beach, wo er im Viertelfinale von Cilic gestoppt wurde.

Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und in Miami wurde er jeweils in der zweiten Runde von Gasquet bzw. Ferrer bezwungen. Über die Qualifikation kam er in die zweite Runde des Masters Turniers in Monte Carlo, wo er gegen Nadal verlor und in Barcelona erzielte er ein tolles Ergebnis, als er im Viertelfinale von Gulbis eliminiert wurde. Beim Masters Turnier in Rom hat er eine 0:2-Erstrundenniederlage gegen Isner kassiert. Auch in Düsseldorf, beim Roland Garros und in Halle wurde er jeweils in der zweiten Runde eliminiert und zwar sind Kohlschreiber, Mayer und Johnson besser gewesen.

J. Nieminen – T. Gabashvili TIPP

Die Statistik der direkten Duelle führt Nieminen mit 2:0 an. Beide Matches wurden im Jahr 2006 gespielt und zwar bei den Masters Turnieren in Toronto (6:4 7:5) und in Paris (4:6 7:6 6:2). Obwohl diese Duelle vor langer Zeit stattgefunden haben, finden wir, dass  Nieminen ein besserer Tennisspieler ist und daher erwarten wir dessen Einzug in die nächste Runde.

Tipp: Sieg Nieminen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!