J. Sock – S. Stakhovsky 26.03.2016, ATP Miami

Sock – S. Stakhovsky / ATP Miami – In der zweiten Runde des Masters-Turniers in Miami analysieren wir das Match zwischen dem heimischen Tennisspieler J. Sock und dem Ukrainer S. Stakhovsky. Den Einzug in die zweite Runde erreichte Stakhovsky nach dem erwartungsgemäßen Sieg gegen N. Jarry (2:0), während der auf der Position 22. gesetzte Sock in der ersten Runde frei war. Beginn: 26.03.2016 – 16:00 MEZ

J. Sock

Sock befindet sich auf der 24. Position der ATP-Weltrangliste, was ein, nur für zwei Plätze schlechteres, Ranking als sein Bestes ist, das er am Saisonanfang hatte. In deiner bisherigen Karriere holte er einen ATP-Titel und zwar in der letzten Saison beim Turnier in Houston, als er im Finalmatch über S. Querrey triumphierte (7:6 7:6). Die aktuelle Saison begann er mit dem sehr guten Auftritt in Auckland, wo er das Finale erreichte und in einem Drei-Satz-Match von R. Bautista-Agut geschlagen wurde.

Seinen Auftritt beim Australian Open beendete er in der zweiten Runde mit der überraschenden Niederlage von L. Rosol (0:3) und in Rio de Janeiro wurde er in der ersten Runde von F. Delbonis bezwungen. Einen soliden Auftritt hatte er beim kürzlich gespielten Masters-Turnier in Indian Wells, wo er den Einzug in die dritte Runde erreicht hat, aber letztendlich von D. Thiem geschlagen wurde. Vom gleichen Tennisspieler wurde er auch beim letztjährigen Masters-Turnier in Miami bezwungen.

S. Stakhovsky

Stakhovsky steigt in der ATP-Weltrangliste immer mehr ab und befindet sich momentan auf dem 115. Platz, was ein für 53 Plätze schlechteres Ranking von dem ist, das er am Saisonauftakt gehabt hat. Im Jahr 2010 war er der 31. Tennisspieler der Welt, was ja unvergleichbar besser als sein aktuelles Ranking ist. In 13 Jahren professioneller Karriere holte er vier ATP-Titel, davon die letzten zwei im Jahr 2010 bei den Turnieren in New Haven und s-Hertogenbosch.

Wie schlecht seine Spielform ist, zeigt am besten die Tatsache, dass er vom Anfang der aktuellen Saison nur einen Sieg verbucht hat und zwar in der ersten Runde des Turniers in Marseille, wo er F. Lopez geschlagen hat (2:1). Allerdings verlor er schon in der nächsten Runde gegen S. Wawrinka. Wawrinka war auch in der ersten Runde des Turniers in Dubai besser als Stakhovsky. Für den Einzug in die zweite Runde des Turniers in Miami verbuchte der Ukraine erwartungsgemäß einen Sieg gegen N. Jarry, der den 447. Platz der ATP-Weltrangliste besetzt, so dass dieses Match nicht gerade relevant ist, um zu zeigen, wie gut die Spielform von Stakhovsky momentan ist.

J. Sock – S. Stakhovsky TIPP

Obwohl diese zwei Tennisspieler bis jetzt noch nicht aufeinandergetroffen sind, zeigen die genannten Ergebnisse, dass die Spielform dieser zwei Tennisspieler ganz verschieden ist. Sock spielt ja vor dem heimischen Publikum und verteidigt Punkte aus der dritten Runde, so dass er sein Bestes geben sollte, um den Einzug in die nächste Runde zu erreichen.

Tipp: Sock -3 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,53 bei betway (alles bis 1,51 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€