J. Sousa – D. Goffin 21.09.2014

Sousa – D. Goffn – Zur Enttäuschung des Publikums werden im Finale des Turniers in Matz keine einheimischen Tennisspieler auftreten. Das Finale werden nämlich der Portugiese J. Sousa und der Belgier D. Goffin bestreiten. Sousa bereitete uns im Halbfinale eine kleine Überraschung und eliminierte G. Monfils mit 2:0, während Goffin ebenfalls ohne Satzverlust über J.L. Sruff triumphierte. Beginn: 21.09.2014 – 15:00 MEZ

J. Sousa

Sousa befindet sich auf dem 39. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Karriere hat er einen ATP-Titel gewonnen und zwar in der vergangenen Saison beim Turnier in Kuala Lumpur, wo er im Finale Benneteau 2:1 geschlagen hat. In der aktuellen Saison hat der Portugiese in Doha, Sydney und bei den Australian Open gespielt, wo Hanescu, Rosol und Thiem jeweils in der ersten Runde besser waren und nur in Montpellier schaffte er es nach dem Sieg gegen Kamke in die zweite Runde. Ein gutes Ergebnis holte er in Rio de Janeiro, wo er im Viertelfinale gegen Nadal verloren hat, während er in Miami in der dritten Runde von Berdych eliminiert wurde.

In Monte Carlo und in Barcelona schaffte er nicht den Einzug in die zweite Runde (Fognini bzw. Matosevic). Die negative Serie setzte Sousa auch in Madrid, Rom und beim Roland Garros Turnier fort, wo er die zweite Runde wieder nicht erreichen konnte und zwar wurde er jeweils von Cilic, Kukushkin und Djokovic bezwungen. Sein bestes Ergebnis erzielte er in s-Hertogenbosch mit der Platzierung ins Halbfinale, wo er von Becker bezwungen wurde, während er beim Wimbledon das Match der ersten Runde gegen Wawrinka verlor. Ein tolles Ergebnis erzielte Sousa in Bastad, wo er im Finale gegen Cuaves verloren hat. In Hamburg wurde er dann in der zweiten Runde von Rosol gestoppt. Auch bei den US Open kam das Aus in der zweiten Runde und zwar war Goffin 3:0 besser.

D. Goffin

Goffin ist zurzeit auf dem 45. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat bis jetzt einen ATP-Titel gewonnen und zwar in der aktuellen Saison beim Turnier in Kitzbühel, als er im Finale D. Thiem geschlagen hat. Die Hälfte seiner diesjährigen Auftritte hat er auf der Challenger-Tour absolviert. Seinen ersten diesjährigen ATP-Auftritt hat er in Memphis gehabt. Da kam er ins Hauptfeld über die Qualifikation, aber er verlor direkt in der ersten Runde gegen Kuznetsov. Nach dem gleichen Szenario verliefen seine Auftritte in Delray Beach, Indian Wells, Miami, Casablanca, Monte Carlo und Roland Garros, wo er jeweils von Matosevic, Davydenko, Zeballos, Carballes, Robredo und Melzer.

Ein wenig besser war er im Queens Club, wo er die Zweitrundenpartie gegen Tsonga verloren hat. Beim Wimbledon verlor er wieder in der ersten Runde, aber diesmal gegen Murray. Danach widmete sich Goffin wieder der Challenger-Tour, wo er drei Titel in Folge geholt hat und zwar in Scheveningen, Poznan und Tempera. Ein gutes Ergebnis erzielte er auch beim Winston-Salem Turnier wo er über die Qualifikation ins Viertelfinale gelang, dort aber von Janowicz gestoppt wurde.

J. Sousa – D. Goffin TIPP

Diese beiden Tennisspieler trafen bisher einmal aufeinander und zwar in dieser Saison bei den US Open als Goffin einen überzeugenden 6:4 6:2 6:0-Sieg holte. Der Hartplatz spricht in gewisser Maßen für Goffin, aber da dieses Match über den Titel entscheidet, finden wir, dass Sousa viel mehr leisten wird als es der Fall bei den US Open gewesen ist. Der Portugiese hat bei diesem Turnier gezeigt, dass er gegen jeden Gegner spielen kann und daher erwarten wir, dass er mindestens einen Satz gewinnen wird.

Tipp: Sousa +1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!