J. Tipsarevic – J. Monaco, 07.05.13 – ATP Madrid

In der Zeit von 05 – 12.05. findet das ATP Masters Turnier in Madrid statt.  Das Turnier wird auf Sand ausgetragen und das Preisgeld beträgt 3.368.205 €. Der Titelverteidiger aus der vergangenen Saison ist R. Federer, der im Finale besser als T. Berdych gewesen ist. Die ersten acht gesetzten Spieler sind in der ersten Runde frei. Das erste Match, das wir analysieren werden, werden der Serbe J. Tipsarevic und der Argentinier J. Monaco bestreiten. Beginn: 07.05.2013 – 11:00

J. Tipsarevic befindet sich auf dem 10. Platz der ATP-Rangliste. Er hat in seiner Karriere vier Titel gewonnen. Einer dieser vier Titel ist aus dieser Saison und zwar als er beim Turnier in Chennai im Finale besser als R.B. Agut gewesen ist. Bei den Australian Open hat er die vierte Runde erreicht, wo er das Match an Almagro abgegeben hat, während er in Montpellier von Llodra in der zweiten Runde eliminiert wurde. Ein schlechtes Ergebnis verbucht er in Indian Wells, wo er das Match der zweiten Runde gegen Gulbis verlor. In Miami wurde er in der vierten Runde von Simon gestoppt. Ein weiteres schlechtes Ergebnis verbuchte Tipsarevic in Monte Carlo, wo er von Dimitrov in der zweiten Turnierrunde eliminiert wurde, während er bei den Turnieren in Bukarest und München bis ins Viertelfinale schaffte. In der vergangenen Saison hat er ein gutes Ergebnis in Toronto erzielt, wo er bis zum Halbfinale gekommen ist, in dem er dann von Djokovic 0:2 in Sätzen bezwungen wurde, während er bei den US Open im Viertelfinale von Ferrer nach fünf Sätzen bezwungen wurde.

J. Monaco befindet sich auf dem 20. Platz der ATP-Rangliste. In seiner Kariere hat er bisher sieben Titel geholt. Im vergangenen Jahr gewann er Turniere in Kuala Lumpur, Hamburg, Houston und Vina del Mar. Die aktuelle Saison eröffnete er bei den Australian Open, wo er bereits in der ersten Runde von Kuznetsov 0:3 bezwungen wurde, während er danach Niederlagen jeweils in der zweiten Runde der Turniere in Vina del Mar und Sao Paulo kassierte und zwar von Rufin bzw. Bolelli. Sehr schlechte Ergebnisse erzielte er bei den Masters turnieren in Indian Wells und in Miami, wo er jeweils in der zweiten Runde gegen Matosevic bzw. Ramos bezwungen wurde. Ein solides Ergebnis hat er in Monte Carlo verbucht, wo er in der dritten Runde von Djokovic eliminiert wurde, während er in Barcelona im Viertelfinale gegen Almagro verlor.

Die Statistik der direkten Duelle führt Tipsarevic mit 3:2 an. Tipsarevic hat beim Davis Cup 2011 gewonnen und zwar nachdem Monaco das Match beim Stand 6:2 abgegeben hat, während er auch in der vergangenen Saison im Finale des Turniers in Stuttgart (6:4 5:7 6:3) und beim Masters Turnier in Paris (6:3 3:6 6:3) besser gewesen ist. Im Jahr 2011 sind sie auch in Hamburg aufeinandergetroffen und damals hat Monaco einen 6:2 6:4-Sieg geholt sowie zwei Jahre davor im Rahmen der World Team Championship (6:4 7:6). Hier erwarten wir ein ungewisses Match und den Vorteil werden wir dem Argentinier geben, der auf Sand als ein leichter Favorit gilt. Darüber hinaus ist der serbische Tennisspieler nicht mehr in so guter Form wie in den früheren Saisons.

Tipp: Sieg Monaco

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,65 bei bwin (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Wir haben bereits gesagt, dass uns ein ungewisses Match mit einer größeren Anzahl von Games erwartet, genau wie es der Fall in den bisherigen Begegnungen der beiden Tennisspieler gewesen ist.

Tipp: über 21,5 Games

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,70 bei interwetten (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!