J. W. Tsonga – R. Bautista-Agut 15.01.2016, ATP Auckland

W. Tsonga – R. Bautista-Agut/ ATP Auckland – Für die Analyse des Halbfinales des Turniers in Auckland haben wir und das Match ausgesucht, in dem der Franzose J. W. Tsonga und der Spanier R. Bautista-Agut aufeinandertreffen. Im Rahmen der Viertelfinalmatches schlug Tsonga F. Fognini mit dem Ergebnis (2:0), während Bautista-Agut den favorisierten J. Isner überrascht hat und in einem Drei-Satz-Match den Einzug ins Halbfinale erreicht hat. Beginn: 15.01.2016 – 01:00 MEZ

J. W. Tsonga

Tsonga eröffnet die aktuelle Saison auf dem 10. Platz der ATP-Weltrangliste und sein bestes Ranking hatte er Anfang 2012, als er der 5. Tennisspieler der Welt war. Bis jetzt holte er in seiner Karriere insgesamt 12 ATP-Titel, einen davon im letzten Jahr und zwar beim Turnier in Metz, als er im Finale seinen Landsmann G. Simon (2:1) bezwungen hat. Außer dem genannten Titel war sein wertvollstes Ergebnis in der letzten Saison der Einzug ins Finale am Masters-Turnier in Shanghai, als er letztendlich gegen N. Djokovic verloren hat  (2:6 4:6).

Wenn von den anderen Ergebnissen die Rede ist, muss man zuerst erwähnen, dass er das letzte Jahr erst am Masters-Turnier in Miami begonnen hat, wo er nur die dritte Runde erreichte, in der er gegen G. Monfils verloren hat. Einen sehr guten Auftritt hatte er auch beim Roland Garros, als er in einem Vier-Satz-Match im Halbfinale von S. Wawrinka gestoppt wurde. Beim US Open wurde er im Viertelfinale von M. Cilic mit dem Ergebnis (3:2) geschlagen.

R. Bautista-Agut

Bautista-Agut befindet sich auf dem 25. Platz der ATP-Weltrangliste und sein bestes Ranking war der 14. Platz, den er Ende des Jahres 2014 erreicht hat. Bis jetzt holte er zwei ATP-Titel und zwar beide im Jahr 2014 und zwar bei den Turnieren in s-Hertogenbosch und Stuttgart. In der aktuellen Saison spielte er beim Turnier in Chennai, wo er im Viertelfinale gegen B. Coric mit dem Ergebnis (1:2) verloren hat. Vor dem Ende der letzten Saison erzielte er ein gutes Ergebnis beim Turnier in St. Petersburg, als es das Halbfinale erreichte, in dem er von Raonic geschlagen wurde. Die große Gelegenheit, den dritten Titel zu holen, verpasste er in Valencia, denn er konnte sich die Niederlage von J. Sousa vor seinen Fans einfach nicht erlauben.

Einen soliden Auftritt hatte er auch bei den US-Open, als er in der vierten Runde von N. Djokovic bezwungen wurde. Insgesamt betrachtet war die letzte Saison für den Spanier sehr gut, sie könnte aber natürlich auch besser sein. Es fehlt eine Reihe guter Ergebnisse, bzw. Siegesserien, dank denen er einen Titel holen könnte. Somit würde er auch auf der ATP-Weltrangliste besser platziert sein, denn bis jetzt erreichte er nur Gelegentlich Erfolge, die für einen ernsthafteren Fortschritt nicht genügten.

J.W. Tsonga – R. Bautista-Agut TIPP

Diese zwei Tennisspieler spielten bis jetzt zwei gemeinsame Matches und zwar beide in der letzten Saison bei den Masters-Turnieren in Montreal (5:7 7:6 7:5) und Paris (6:2 6:2) und in beiden Matches war Tsonga besser. Der Franzose ist auch diesmal in Favoritenrolle, aber auch der Spanier ist gut genug um sich Tsonga entsprechend widersetzen zu können und deshalb erwarten wir eine größere Zahl der erzielten Games.

Tipp: über 22,5 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei unibet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€