K. Khachanov – V. Troicki 01.10.2016, ATP Chengdu

Khachanov – V. Troicki / Chengdu – Die angenehmste Überraschung des diesjährigen Turniers in Chengdu ist der junge russische Tennisspieler K. Khachanov. Er hat den viertgesetzten Spieler F. Lopez bezwungen (6:3 6:4) und ist damit ins Halbfinale eingezogen. Sein Gegner wird jetzt der serbische Tennisspieler V. Troicki sein, der im Viertelfinale 2:0 gegen K. Anderson gewinnen konnte. Beginn: 01.10.2016 – 12:00 MEZ

K. Khachanov

Khachanov war vor etwa 15 Tagen auf der 81. ATP-Ranglistenposition, was auch die beste Platzierung seiner Karriere war. Seitdem ist er aber um 20 Plätze heruntergerutscht. Beim aktuellen Turnier in Chengdu liefert er aber sehr gute Partien ab und die erwähnte Platzierung wird ab nächste Woche sicher deutlich besser sein. Die meiste Zeit dieser Saison tritt er bei den Challenge-Turnieren auf, während er im Rahmen der ATP-Tour sechs Siege geholt und sieben Niederlagen kassiert hat. Sein bestes Ergebnis war in Barcelona, als er über die Qualifikationen in die dritte Runde gekommen ist, dort aber von A. Dolgopolov gestoppt wurde.

Einen weiteren guten Auftritt legte Khachanov in Kitzbühel ab, wo er ins Viertelfinale eingezogen ist, dort aber D. Lajovic besser war. Das Viertelfinalmatch gegen den favorisierten F. Lopez hat er großartig gespielt. Das bezieht sich insbesondere auf seinen Aufschlag, bei denen er Lopez keine einzige Breakchance erlaubt hat. Darüber hinaus hatte er auch eine viel bessere Prozentquote des realisierten ersten Aufschlags (79%:67%).

V. Troicki

Troicki kann mit seinen diesjährigen Auftritten, trotz einiger unnötiger Niederlagen, zufrieden sein. Er befindet sich zurzeit auf der 32. ATP-Ranglistenposition, was weit unter seiner besten Platzierung aus dem Jahr 2011 ist. Damals befand er sich nämlich auf der 12. Position. Von insgesamt drei gewonnenen Titeln in seiner bisherigen Karriere stammte ein Titel aus der aktuellen Saison, und zwar hat er in Sydney das Finalmatch gegen G. Dimitrov gewonnen.

Einen sehr guten Auftritt legte Troicki auch in Sofia ab, wo er im Finale gegen R. Bautista-Agut verloren hat. Dieser spanische Tennisspieler war auch im Halbfinale in Winston-Salem ein unüberwindbares Hindernis für Troicki. Was das Viertelfinalmatch des aktuellen Turniers angeht, brauchte Troicki etwas über eineinhalb Stunden, um K. Anderson zu schlagen (6:3 7:6). Die Statistik steht absolut zu Gunsten des Serben, der eine Realisation des ersten Aufschlags von 89% hatte und Anderson keinen einzigen Breakball erlaubt hat.

K. Khachanov – V. Troicki TIPP

Dies hier ist das erste gemeinsame Match dieser zwei Tennisspieler. Die bisherigen Ergebnisse stehen zu Gunsten von Troicki, der natürlich auch in der Favoritenrolle ist. Khachanov hat dieses Turnier großartig gespielt, aber wir erwarten, dass die Erfahrung und die gute Spielform von Troicki entscheidend sein werden.

Tipp: Sieg Troicki

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei unibet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€