L. Lacko – J. Nieminen, 20.05.13 – ATP Düsseldorf

In der Zeit von 19.05. – 25.05. finden die Turniere aus der Serie 250 in Nizza und in Düsseldorf statt. Die Turniere werden auf Sand gespielt und gelten als letzte Vorbereitung vor dem ersten Grand Slam Turnier in dieser Saison, Roland Garros. Je nach Angebot werden wir Matches von den beiden Turnieren analysieren. Für unsere erste Analyse haben wir das Match vom Turnier in Düsseldorf ausgewählt und zwar zwischen dem Slowaken L. Lacko und dem Finnen J. Nieminen. Von den gesetzten Spielern sind da unter anderem Tipsarevic, Haas, Monaco und Kohlschreiber. Beginn: 20.05.2013 – 10:00

L. Lacko befindet sich auf dem 75. Platz der ATP-Rangliste und in seiner bisherigen Karriere hat er noch keinen Titel gewonnen. In dieser Saison nahm er an Turnieren in Doha und Auckland teil und er erreichte das Viertelfinale, wo er von Gasquet bzw. Ferrer bezwungen wurden, während er bei den Australian Open in der zweiten Runde von Tipsarevic gestoppt wurde, während er in Zagreb das Match der ersten Runde an Cipolla abgegeben hat. Bei den Masters Turnieren in Indian Wells und in Miami wurde er bereits in der ersten Runde eliminiert und zwar vom Spanier Gimeno-Traver (2:0) bzw. Dodig (2:1). Nach Miami nahm er an den CH-Turnieren in Le Gosier, Johannesburg und Kum-Ming teil, aber er verbuchte keine bemerkenswerten Ergebnisse.

Nieminen befindet sich zurzeit auf dem 41. Platz der ATP-Weltrangliste. Er hat bisher zwei Titel geholt und einer der beiden Titel wurde in der letzten Saison gewonnen und zwar in Sydney, als er im Finale Benneteau geschlagen hat. In der aktuellen Saison trat er noch in Brisbane auf, wo er die Partie der zweiten Runde an Dolgopolov abgegeben hat. In Sydney wurde er im Viertelfinale von Tomic geschlagen und beim Australian Open von Dodig, aber in der zweiten Runde. In Montpellier kam er bis ins Halbfinale, wo er von Gasquet gestoppt wurde. Ein gutes Ergebnis erspielte er in Rotterdam, wo er erst im Viertelfinale von Del Potro aufgehalten wurde. In Indian Wells und in Miami flog er jeweils in der dritten Runde raus und zwar gegen Anderson und Tsonga. Beim Masters Turnier in Monte Carlo wurde er im Viertelfinale von Djokovic geschlagen, während er in Bukarest und in München in der zweiten bzw. der ersten Runde eliminiert wurde und zwar von Simon bzw. Gulbis.

Dies ist das erste direkte Duell zwischen diesen beiden Tennisspielern. Nach den bisher erzielten Ergebnissen in dieser Saison zu urteilen ist Nieminen der absolute Favorit in diesem Duell und alles andere als ein Sieg von Nieminen wäre eine große Überraschung. Es ist wichtig zu erwähnen, dass dies für den Slowaken das erste Sand-Turnier in dieser Saison ist, während Nieminen bereits einige sehr gute Partien auf diesem Bodenuntergrund abgeliefert hat.

Tipp: Nieminen -1,5 Spielsätze

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,73 bei 10bet (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!