M. Baghdatis – G. Müller 06.10.2016, ATP Tokio

Baghdatis – Müller / ATP Tokio – Im Kampf ums Viertelfinale des Turniers in Tokio analysieren wir das Duell zwischen dem Zyprer M. Baghdatis und dem Luxemburger G. Müller. Für den Einzug in die zweite Runde triumphierte Baghdatis in einem Drei-Satz-Match über M. Granollers, während Müller für Überraschung gesorgt und ohne Satzverlust T. Berdych eliminiert hat. Beginn: 06.10.2016 – 05:00 MEZ

M. Baghdatis

Baghdatis besetzt momentan den 35. Platz der ATP-Weltrangliste, was ja kein sehr schlechtes Ranking ist, da der Zyprer in den letzten Saisons mit kleineren verletzungsbedingten Problemen zu kämpfen hatte. Sein aktuelles Ranking ist allerdings nicht mal annähernd so gut wie dasjenige aus dem Jahr 2006, als er zu den acht besten Tennisspielern der Welt zählte. In den bisherigen 13 Jahren seiner professionellen Karriere holte Baghdatis vier ATP-Titel, den letzten davon im Jahr 2010 beim Turnier in Sydney.

Den fünften Titel konnte der Zyprer in der aktuellen Saison beim Turnier in Dubai holen, wo er im Finale allerdings von S. Wawrinka bezwungen wurde. Einen soliden Auftritt hatte er auch in Newport, wo er nach zwei gespielten Tiebreaks im Halbfinale von I. Karlovic geschlagen wurde. Erwähnenswert ist auch die Platzierung in die vierte Runde des US Open, in dem er vom favorisierten G. Monfils gestoppt wurde (0:3).

G. Müller

Müller ist nicht weit von seinem besten Ranking entfernt, das er in der letzten Saison hatte, als er der 34. Tennisspieler der Welt war. Momentan besetzt er den 36. Platz der ATP-Weltrangliste mit einer Ergebnisbilanz in der aktuellen Saison von (29:20). Obwohl er in sogar fünf Finalmatches gespielt hat, holte er bis jetzt noch keinen ATP-Titel. In der aktuellen Saison wurde er in zwei Finalmatches geschlagen und zwar bei den Turnieren in s-Hertogenbosch und Newport, von N. Mahut und I. Karlovic.

Einen guten Auftritt hatte Müller auch beim Turnier in Nottingham, wo er im Halbfinale eine Niederlage von P. Cuevas einstecken musste. In noch ein Halbfinale zog er beim Turnier in Sofia ein, wo er allerdings von R. Bautista-Agut bezwungen wurde. In der aktuellen Saison wurde er im dritten Halbfinale am Saisonauftakt in Sydney bezwungen und zwar von G. Dimitrov. Im Match der ersten Runde verbuchte er gegen T. Berdych einen Sieg (7:6 6:2). Der erste Satz war völlig ausgeglichen und nach dem verlorenen Tiebreak hatte Berdych keine Lust mehr, eine Schippe draufzulegen, so dass Müller letztendlich einen Sieg geholt hat.

M. Baghdatis – G. Müller TIPP

Diese zwei Tennisspieler spielten bis jetzt in drei gemeinsamen Matches und Baghdatis verbuchte gleich so viele Siege. In der aktuellen Saison trafen sie beim Roland Garros aufeinander und damals holte Baghdatis einen Sieg (7:5 6:4 6:1). Abgesehen von der negativen Ergebnisbilanz, hat Müller mit seinen Auftritten in der aktuellen Saison gezeigt, dass er viel besseren Tennisspielern als Baghdatis parieren kann. Wir sind der Meinung, dass es endlich mal an der Zeit ist, dass Müller einen Sieg gegen Baghdatis verbucht.

Tipp: Sieg Müller

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,96 bei Unibet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€