M. Baghdatis – S. Bolelli 25.06.2015, ATP Nottingham

Baghdatis – Bolelli / ATP Nottingham – In diesem Viertelfinalmatch des Turniers in Nottingham treffen der Zyprer M. Baghdatis und der Italiener S. Bolelli aufeinander. Nachdem Baghdatis den erstgesetzten Turnierteilnehmer D. Ferrer eliminiert hat, hat er 2:0 A. Zverev geschlagen. Bolelli hat nach einem Drei-Satz-Match A. Mannarino eliminiert. Beginn: 25.06.2015 – 13:00 MEZ

M. Baghdatis

Baghdatis ist auf dem 59. ATP-Ranglistenplatz, was viel schlechter ist als seine beste Platzierung aus dem Jahr 2008 als er auf dem 8. Platz war. Von insgesamt vier gewonnenen Titeln hat Baghdatis den letzten Titel 2010 geholt, und zwar beim Turnier in Sydney. Damals hat er im Finale R. Gasquet 2:0 geschlagen. Das beste Ergebnis der aktuellen Saison erzielte er in Zagreb, wo er im Halbfinale gegen Garcia-Lopez gespielt und verloren hat. In dieser Saison hat er bereits einmal auf dem Rasen gespielt, und zwar in Stuttgart, wo er in die zweite Runde eingezogen ist, dort aber gegen Nadal eine 1:2-Niederlage kassiert hat.

In der vorherigen Runde des aktuellen Turniers hat Baghdatis gegen A. Zverev gewonnen (6:3 6:3). Der Zyprer war auch statistisch gesehen der bessere Gegner, aber man muss auch sage, dass Baghdatis durch die Hilfe der Schiedsrichter auch ein paar fragliche Punkte geholt hat. Zverev hätte dieses Match besser spielen müssen, da er beim Aufschlag völlig gepatzt hat und Baghdatis hatte problemlos mehrere Breakchancen, was auf diesem Untergrund nicht akzeptabel ist.

S. Bolelli

Da wir in unseren früheren Analysen ein paar von den erwähnenswerten Ergebnissen von Bolelli aufgezählt haben, widmen wir uns jetzt mehr der Statistik der vorherigen Runde. Er traf nämlich auf A. Mannarino. Beide Tennisspieler waren ziemlich nervös und am Anfang des ersten Satzes gaben es deswegen viele ungezwungene Fehler und Breakchancen. Bolelli holte den ersten Break und damit den 3:1-Vorsprung, den er aber auch ganz schnell wieder verloren hat. Bis zum Ende des ersten Satzes konnte er kein einziges Game mehr gewinnen (3:6).

Aber der verlorene Vorsprung hat Bolelli in der Fortsetzung nicht weiter gestört, sondern ganz im Gegenteil hat er angefangen, viel besser zu spielen. Er hat auch ständigen Druck auf Mannarino gemacht. Der Italiener hat dann die nächsten zwei Sätze gewonnen (6:4 6:4) und den Viertelfinaleinzug geholt. Die Statistik war ziemlich ausgeglichen. Beide Spieler haben jeweils fünf Asse geholt, während Bolelli eine bessere Quote des ersten Aufschlags hatte (67%:62%) und dementsprechend auch mehr Punkte nach dem ersten Aufschlag erzielt hat (48:37).

M. Baghdatis – S. Bolelli TIPP

Die Bilanz der gemeinsamen Matches dieser zwei Tennisspieler steht 2:0 zu Gunsten von Bolelli. Der Italiener holte den ersten Sieg im Jahr 2008 beim Roland Garros Turnier (6:2 6:4 6:2) und das zweite Mal gewann er in dieser Saison in Miami (6:2 6:2). Trotz der negativen Ergebnisbilanz ist Baghdatis auf diesem Untergrund in leichter Favoritenrolle, aber Bolelli hat bei diesem Turnier gute Partien geliefert und deswegen erwarten wir jetzt einen harten Kampf, um den Halbfinaleinzug und relativ viele Games.

Tipp: über 22 Games

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,63 bei 10bet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€